Zum Inhalt springen

Header

Audio
Eine App gegen die Infoflut an Schulen
Aus SRF 4 News aktuell vom 13.09.2019.
abspielen. Laufzeit 02:17 Minuten.
Inhalt

Kommunikation Schule-Eltern Wenn die Schule via App kommuniziert

Die Kommunikation via Handy erleichtert Lehrern den Austausch mit den Schülern.

Die meisten Eltern kennen es: Die Kühlschranktür ist kaum mehr zu erkennen, wegen der vielen Schul-Infos, die mit Magneten angeheftet sind. Auch beim Aargauer Familienvater Elias Schibli war das so, bis vor drei Jahren. Da beschloss er, mit Freunden eine App zu entwickeln, um die Kommunikation zwischen Lehrpersonen und Eltern zu vereinfachen.

Die App heisst Klapp. «Wir können Nachrichten, Dokumente, aber auch Termine an ganze Schulen, an alle Eltern, an einzelne Klassen, aber auch an einzelne Eltern verteilen», sagt Schibli.

Es vereinfacht die Kommunikation

Inzwischen sind es bereits 60 Schulen mit 10'000 Eltern, die schweizweit mitmachen. Eine Umfrage der App-Betreiber zeigt, dass 94 Prozent der Eltern mit dem System zufrieden sind.

Zufrieden ist auch der Badener Schulleiter Hansjörg Grunder. Die Kommunikation mit den Eltern in Chats sei früher ein Problem gewesen. «Ich habe schon abstruse Situationen erlebt. Am Sonntagabend um zehn haben noch Diskussionen unter Eltern über irgendwelche Themen stattgefunden, die nicht in den Schulalltag gehören.»

Mit dieser App hätten die Lehrpersonen die Kommunikation mit den Eltern nun besser im Griff. Ausufernde Konversationen seien nicht mehr möglich.

Sechs Franken pro Jahr und Kind

Viel von dieser Lösung verspricht sich auch der Präsident des Schweizerischen Schulleiterverbands, Thomas Minder. Auch wenn pro Jahr und Schulkind sechs Franken Kosten anfallen, sagt Minder, «Das wird sich die Schule leisten müssen. Auf der anderen Seite kann ja auch effizient gearbeitet werden, indem dieser Kommunikationskanal benutzt wird und nicht Briefe ausgedruckt werden müssen, die nachher kopiert werden und den Kindern mit nach Hause gegeben werden.»

Wichtig sei aber, dass mit den Daten vorsichtig umgegangen werde. Dies garantieren die Betreiber der App.

Jederzeit top informiert!
Erhalten Sie alle News-Highlights direkt per Browser-Push und bleiben Sie immer auf dem Laufenden.
Schliessen

Jederzeit top informiert!

Erhalten Sie alle News-Highlights direkt per Browser-Push und bleiben Sie immer auf dem Laufenden. Mehr

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren. Weniger

Sie haben diesen Hinweis zur Aktivierung von Browser-Push-Mitteilungen bereits mehrfach ausgeblendet. Wollen Sie diesen Hinweis permanent ausblenden oder in einigen Wochen nochmals daran erinnert werden?

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen

3 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Urs Petermann  (Rhf)
    Und dann alle Mitteilungen bitte ausdrucken und an den Kühlschrank kleben - sonst siehts in der Küche so leer aus!
  • Kommentar von Severin Wälchli  (SeverinWaelchli)
    Wir sind seit über einem Jahr mit Klapp unterwegs (waren im Dorf Teil einer Pilotklasse). Verglichen mit Papiermeldungen deutlich verbessertes System. Nachrichten kommen schnell, unkompliziert und, soweit ich das beurteilen kann, auch sicher zu den Eltern. Eine Umfrage unter den Eltern der Pilotklassen ergab ausserordentlich gutes Feedback. Super Sache!
  • Kommentar von Rudolf Räber  (Eins)
    Na, das macht doch Sinn. Schweizer Produkt. Überblickbar, vertrauenswürdig.