Zum Inhalt springen

Header

Audio
Kontaktloses Bezahlen nicht möglich
Aus Espresso vom 25.08.2020.
abspielen. Laufzeit 04:21 Minuten.
Inhalt

Kontaktloses Bezahlen Trotz Corona: Neuer Parkautomat schluckt nur Bargeld

Immer mehr Leute bezahlen in der Schweiz kontaktlos. Ein neuer Parkautomat, der nur Bargeld schluckt, fällt negativ auf.

Eine Migros-Kundin aus dem zürcherischen Adliswil hat sich in der Corona-Krise angewöhnt, nur noch kontaktlos zu bezahlen und im Alltag gänzlich auf Bargeld zu verzichten. Dies funktionierte tadellos, auch weil die Migros im Dorf sich während dem Lockdown entschieden hatte, auf Parkgebühren zu verzichten.

Doch an einem Samstag im Juli lief die Kundin plötzlich auf. Die Migros hatte einen neuen Parkautomaten installiert. Dieser akzeptierte ausschliesslich Bargeld – Münz und Nötli. Eine Kreditkarten- oder Handyzahlung war nicht möglich. Was tun? Am Informationsschalter schickte man die Kundin zum Bankomaten. Doch mit der Kreditkarte der Postfinance kostet sie der Bargeldbezug mindestens zehn Franken.

Der Automat wäre theoretisch für Karten gerüstet.
Autor: Migros-Kundin

Auch der Bargeldbezug bei der nahegelegenen Postfiliale hätte die Kundin Gebühren gekostet. Schlussendlich erbarmte sich die Frau am Informationsschalter und spendete die nötigen 50 Rappen. Das Problem war fürs Erste gelöst, aber die Kundin ist dennoch irritiert: «Der Automat wäre theoretisch für Karten gerüstet, doch alle Schlitze waren mit kleinen Stahlplatten blockiert.»

Auf Facebook wird fleissig diskutiert:

Migros reagiert – ein Bisschen

Welche Rolle Bargeld für die Verbreitung des Coronavirus spielt, ist noch nicht klar. Dennoch stellt sich – angesichts der Entwicklung weg vom Bargeld – die Frage: Was macht es für einen Sinn, in der jetzigen Zeit einen Parkautomaten aufzustellen, der ausschliesslich Bargeld akzeptiert? Auf Anfrage des Konsumentenmagazins «Espresso» gibt sich die Migros diplomatisch. Man habe nun auch bemerkt, dass bargeldloses Bezahlen den Kunden ein Anliegen sei.

In Zukunft werde man beim betroffenen Automaten auch eine Park-App und die Parkkarte eines Drittanbieters akzeptieren. Zahlen mit Kreditkarte, Maestro-Karte oder Twint werde in diesem Parkhaus aber auch in Zukunft nicht möglich sein, so die Migros.

Die wichtigsten Informationen zum Coronavirus:

Box aufklappenBox zuklappen
Die wichtigsten Informationen zum Coronavirus:

Espresso, 25.08.2020, 8.13 Uhr

Jederzeit top informiert!
Erhalten Sie alle News-Highlights direkt per Browser-Push und bleiben Sie immer auf dem Laufenden.
Schliessen

Jederzeit top informiert!

Erhalten Sie alle News-Highlights direkt per Browser-Push und bleiben Sie immer auf dem Laufenden. Mehr

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren. Weniger

Sie haben diesen Hinweis zur Aktivierung von Browser-Push-Mitteilungen bereits mehrfach ausgeblendet. Wollen Sie diesen Hinweis permanent ausblenden oder in einigen Wochen nochmals daran erinnert werden?

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen

26 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Udo Gerschler  (UG)
    Glaubt wirklich jemand das die Karte oder Taste des Automaten Clean ist und eine Schmierinfektion verhindert.Ich möchte die Freiheit haben auch Bargeld zu nutzen.
  • Kommentar von Monika Mitulla  (momi)
    Viel schlimmer finde ich die Tatsache, dass man bei manchen Automaten nicht mehr mit Bargeld bezahlen kann. Erst wenn wir einmal unser Bargeld nicht mehr haben, werden wir es vermissen.
    1. Antwort von Elias Wasilski  (Elyas)
      Wohl kaum.
      In unserem Dorf hat es keinen Bankomaten. Ich muss wohl zuerst 10 min Auto fahren, damit ich Bargeld habe. Aber wenn ich Münzen brauche, dann muss ich noch wechseln gehen. Diesen ganzen Aufwand muss ich wirklich nicht mehr haben, 10 min meiner Lebenszeit kann ich auch anders verschwenden.

      Smartphone ist immer griffbereit, da sowieso immer dabei. Aufwand = 0. Für was brauche ich denn Bargeld? Versuche seit Jahren möglichst ohne auszukommen, inzwischen klappts zu 90%.
  • Kommentar von Elias Wasilski  (Elyas)
    Bei der Migros an der Kasse kann ich sogar einen Kaugummi mit Karte bezahlen, Parkgebühren aber nicht? In welcher Welt macht das denn Sinn?

    Das lustige ist: Ich gehe 2-3 mal die Woche zum nahgelegenen Bauernhof Eier holen, da zahle ich auch schon mit Twint.. :-) Dem Bauern scheints zu passen, mir sowieso auch.