Zum Inhalt springen
Inhalt

Letzte Frage in der «Arena» «Welche Arzt-Serie schauen Sie am liebsten?»

Stefan Frank, Schwarzwaldklinik oder Dr. House? Was sich die Arena-Gäste zu Gemüte führen.

Legende: Video «Welche Arzt-Serie schauen Sie am liebsten?» abspielen. Laufzeit 01:12 Minuten.
Aus News-Clip vom 20.04.2018.

Die meisten von Jonas Projers Gästen geben unumwunden zu, sich hin und wieder eine Arzt-Serie anzusehen. Ein Gast verzichtet aber mittlerweile darauf, weil ein bestimmter Schauspieler die Serie verlassen hat.

Ein anderer Gast fragt sich, wie all die Hausbesuche seines Serienstars finanziert werden und jemand möchte sich auf keinen Fall bei seinem liebsten Film-Arzt behandeln lassen. Nur ein Gast kann sich angeblich nicht daran erinnern, jemals eine Arzt-Serie geschaut zu haben.

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen.

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren.

9 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Henriette Rub (ehb)
    Mit oder ohne Arztserien! Diese Arenasendungen sind eher nutzlose Geplapper und führen nicht zu seriösen Veränderungen. Also sind sie völlig unnötig und die SRG könnte hier einiges sparen.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von Hanspeter Müller (HPMüller)
    In Grossbritannien sind die Zahlen für Hüft- und Kniegelenke tatsächlich tiefer. Sie sind tiefer, weil niemand über 80 mehr ein Gelenk implantiert bekommt. Da "lohnt" es sich angeblich nicht mehr, Immobilität und damit Pflegheimkosten oder sogar frühzeitiger Tod werden in Kauf genommen. Und die Wartezeiten auf den Eingriff waren zeitweise so lang, dass das grösste Risiko war vorher zu sterben. Wenn man Zahlen vergleicht sollte man auch erwähnen was hinter den Zahlen seht.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von Denise Casagrande (begulide)
    Primär braucht es die "EINSICHT" von: Bundesrat, Parlament, Politik, BAG, Gesundheits-Direktoren,...., dass die Schweiz ein Menschen ausbeutendes, profitgieriges, skrupelloses "Gesundheits-Un-Wesen" hat, welches dringendst reformiert "ausgemistet" (falsche Leute in falschen Positionen) werden muss!! Dann geht es um die rigide Umsetzung: "Verursachungsbehebung" und Neuaufbau eines ehrlichen, verantwortungsbewussten, echten "Gesundheits-Wesens" zum Wohl der Bevölkerung!!
    Ablehnen den Kommentar ablehnen