Zum Inhalt springen

Header

Audio
Tut die SBB zu wenig für die Durchsetzung der Maskenpflicht?
Aus News-Clips vom 09.12.2021.
abspielen. Laufzeit 1 Minute 5 Sekunden.
Inhalt

Maskenpflicht im ÖV SBB stellt keine abnehmende Maskendisziplin fest

Auch im unbegleiteten Regionalverkehr würden die Masken «gut» getragen, sagt die SBB anhand von Stichprobenkontrollen.

«Die Leute tragen wieder weniger Masken im Zug – warum tut das SBB-Personal nichts dagegen?» Mit dieser Frage wandte sich kürzlich der User Alex an die NewPlus-Redaktion: In seiner Twitter-Bubble werde erneut über die Durchsetzung der Maskenpflicht im öffentlichen Verkehr diskutiert. Viele seien verärgert, weil die SBB nichts tue und die Verantwortung von sich weise.

Aufgaben des Zugpersonals

Zur aktuellen Lage in der fünften Corona-Welle und den Aufgaben des Zugpersonals äussert sich SBB-Sprecherin Jeannine Egi zu den Beobachtungen des Fragestellers und hält grundsätzlich fest: «Das Zugpersonal macht seit Beginn der Maskenpflicht Reisende, die keine Maske oder die Maske nicht richtig – etwa unter der Nase – tragen, auf die geltenden Regeln aufmerksam.»

Egi betont zugleich, dass das Schutzkonzept für den gesamten öffentlichen Verkehr auf Solidarität und Eigenverantwortung aufbaue. Wer die Maske korrekt trage, schütze damit sich selber, andere Reisende und auch das Zugpersonal.

Das Schutzkonzept für den gesamten öffentlichen Verkehr baut auf Solidarität und Eigenverantwortung auf.
Autor: Jeannine Egi SBB-Sprecherin

Sicherheitspersonal oder Polizei

Zu den Aufgaben des Zugpersonals bei Passagieren, die trotz Hinweis auf die geltende permanente Maskenpflicht nicht einsichtig sind, hält SBB-Sprecherin Egi fest: «Wenn sich Reisende weigern, können Kundenbegleiterinnen und Kundenbegleiter das Sicherheitspersonal, also die Transportpolizei beziehungsweise die Polizei, beiziehen. Diese begleiten die Personen dann beim nächsten Halt aus dem Zug.»

Zu den aktuellen Rückmeldungen vom Zugpersonal sagte Egi: «Wir stellen fest, dass im Fernverkehr, wo die Züge begleitet sind, nach wie vor eine sehr hohe Disziplin beim Maskentragen besteht. Im unbegleiteten Regionalverkehr werden Stichkontrollen gemacht. Soweit unser Personal das beurteilen kann, werden auch dort die Masken gut getragen und die Maskenpflicht gut eingehalten.»

Im unbegleiteten Regionalverkehr gibt es Stichkontrollen. Soweit unser Personal das beurteilen kann, werden auch dort die Masken gut getragen und die Maskenpflicht gut eingehalten.
Autor: Jeannine Egi SBB-Sprecherin

Und wie sollen sich Pendlerinnen und Pendler am besten verhalten, wenn sie in einem Abteil einer Person ohne Maske gegenübersitzen? Die SBB empfehle Reisenden, sich grundsätzlich für alle Fragen und Rückmeldungen an die Kundenbegleiterinnen und -begleiter zu wenden. «Diese werden dann versuchen, weiterzuhelfen», so SBB-Sprecherin Egi.

Leichte Schwäche Mitte Jahr

Die Sorge umtreibt offenbar weiterhin immer wieder Bahnreisende, obwohl im öffentlichen Verkehr bis auf Weiteres eine strikte Maskenpflicht gilt.

Ein leichtes Nachlassen der Maskendisziplin hatte der Zugpersonalverband Mitte Jahr festgestellt und auch mit dem damals gelockerten Tragregime auf Bahnhöfen und an Haltestellen erklärt. Viele Passagiere zögen so die Maske erst im Zug an und hätten ab und zu auch das Gefühl, in schwach besetzten Zügen und mit genügend Abstand brauche es die Maske nicht, erklärte der Verband damals gegenüber SRF.

Aus NewsPlus, 09.12.2021;

Jederzeit top informiert!
Erhalten Sie alle News-Highlights direkt per Browser-Push und bleiben Sie immer auf dem Laufenden.
Schliessen

Jederzeit top informiert!

Erhalten Sie alle News-Highlights direkt per Browser-Push und bleiben Sie immer auf dem Laufenden. Mehr

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren. Weniger

Sie haben diesen Hinweis zur Aktivierung von Browser-Push-Mitteilungen bereits mehrfach ausgeblendet. Wollen Sie diesen Hinweis permanent ausblenden oder in einigen Wochen nochmals daran erinnert werden?

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen

21 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Aktuell sind keine Kommentare unter diesem Artikel mehr möglich.

  • Kommentar von SRF News (SRF)
    Guten Abend liebe Community. Wir schliessen die Kommentarspalten nun und bedanken uns herzlich für ihre zahlreichen Kommentare. Wenn Sie mögen, können Sie auch morgen wieder mitdiskutieren. Wir wünschen Ihnen einen angenehmen Abend und eine gute Nacht. Liebe Grüsse, SRF News
  • Kommentar von Christoph Ansermot  (Nergal)
    Ich trage seit Beginn der Pandemie immer eine FFP3/P3 Maske für ÖV und Shopping. Anfangs hatte ich nur diese einfachen aus dem Baumarkt mit Ventil, kurze Zeit später habe ich mir aber eine Silikon Halbmaske mit aufschraubbarem Filter besorgt und nun habe ich auch noch eine Vollgesichts Gasmaske mit Doppelfilter. Ein Zeitlang ging ich mit Gasmaske einkaufen doch aktuell verwende ich wieder die Halbmaske, weil die Gasmaske für Shopping ja dann irgendwie doch overkill ist.
  • Kommentar von David Roetheli  (davethebrave)
    Einmal mehr sieht man wie die SBB ihre eigene Realität schafft. Die Maskenpflicht wird immer schlechter eingehalten, das sieht jeder der 2mal täglich Zug fährt. Nur die SBB kann das nicht feststellen…