Zum Inhalt springen

Header

Video
Mitfavorit Büchel nimmt sich aus dem Rennen
Aus Tagesschau vom 12.07.2020.
abspielen
Inhalt

Nachfolge von Albert Rösti Büchel verzichtet auf Kandidatur

  • Roland Rino Büchel galt als einer der Favoriten auf die Nachfolge von SVP-Präsident Albert Rösti.
  • Nun hat er aus gesundheitlichen Gründen öffentlich auf seine Kandidatur verzichtet.

Im «Sonntagsblick» erklärt der Rheintaler, dass er sich an den Augen habe operieren lassen müssen. Da liege das Amt nicht auch noch drin.

Büchel ist seit zehn Jahren Nationalrat, fünfsprachig, Aussenpolitiker und in Bern bestens vernetzt. Im Frühjahr liebäugelte der 54-Jährige öffentlich mit dem Präsidentenamt. Als er später von der Findungskommission angefragt wurde, sagte er nicht Nein. Zuletzt galt er gar als Favorit.

Neben Büchel hat die Findungskommission auch mit der Aargauerin Martina Bircher gesprochen. Sie hat noch nicht abgesagt. Schon länger bekannt sind die Kandidaturen von Alfred Heer aus Zürich und Andreas Glarner aus dem Aargau.

Albert Rösti will sich nach über vier Jahren als SVP-Präsident ab diesem Herbst auf seine Arbeit in zwei Kommissionen im Nationalrat konzentrieren: «Ich werde dort genug zu tun haben. Auf dem Friedhof gibt es lauter Leute, die meinten, sie seien unersetzlich. Es wird genügend Nachfolger geben.»

Tagesschau, 12.07.2020; 13:00 Uhr;

Jederzeit top informiert!
Erhalten Sie alle News-Highlights direkt per Browser-Push und bleiben Sie immer auf dem Laufenden.
Schliessen

Jederzeit top informiert!

Erhalten Sie alle News-Highlights direkt per Browser-Push und bleiben Sie immer auf dem Laufenden. Mehr

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren. Weniger

Push-Mitteilungen aktivieren

Sie haben diesen Hinweis zur Aktivierung von Browser-Push-Mitteilungen bereits mehrfach ausgeblendet. Wollen Sie diesen Hinweis permanent ausblenden oder in einigen Wochen nochmals daran erinnert werden?

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen

19 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.