Zum Inhalt springen

Header

Video
Die Strompreise steigen weiter
Aus Tagesschau vom 21.05.2022.
abspielen. Laufzeit 2 Minuten 22 Sekunden.
Inhalt

Schweizer Strompreise Energieversorger rechnen mit Strompreisanstieg von 20 Prozent

  • 20 Prozent und mehr werden die Strompreise im kommenden Jahr steigen.
  • Damit rechnet die Hälfte aller Energieversorgungsunternehmen.
  • Der Krieg in der Ukraine verschärft die bereits angespannte Preissituation.

Bereits 2021 sind die Strommarktpreise stark angestiegen. Grund dafür: höhere Brennstoff- und CO2-Preise sowie Kraftwerksausfälle und -abschaltungen. Ende letzten Jahres erreichten die Strompreise an den Grosshandelsmärkten die höchsten Werte seit 13 Jahren.

Aus einer Umfrage des Verbands Schweizerischer Elektrizitätsunternehmen (VSE) unter seinen Mitgliedern ging hervor, dass die Hälfte der Energieversorger für das kommende Jahr mit einem Strompreisanstieg von 20 Prozent und mehr rechnet. Die Umfrage sei als erste Einschätzung zu verstehen, da die Beschaffung teilweise noch nicht abgeschlossen sei.

Laut VSE steigen die Strompreise allerdings nicht einheitlich, sondern sind je nach Energieversorger unterschiedlich. Das hänge davon ab, ob Strom selber produziert oder am Markt beschafft werde.

Vier von fünf Unternehmen gaben in der Umfrage an, Strom mehrheitlich am Markt zu beschaffen. Davon gab die Hälfte an, diesen langfristig einzukaufen. Die am Markt tätigen Energieversorgungsunternehmen, rechnen damit, die Preise stärker erhöhen zu müssen als jene, die mehrheitlich aus der Eigenproduktion beziehen.

Was heisst der Preisanstieg konkret?

Box aufklappen Box zuklappen

Auf einen Fünf-Zimmerhaushalt kommen im Jahr 2023 somit 180 Franken Mehrkosten zu.

Für Gewerbebetriebe, zum Beispiel eine grosse Bäckerei oder einen Gastrobetrieb, ist im kommenden Jahr mit Mehrkosten von rund 6000 Franken zu rechnen.

Wie stark die Strompreise tatsächlich steigen werden, dürfte Ende August klar werden, so der Verband. Die Eidgenössische Elektrizitätskommission ElCom wird sie bekannt geben.

SRF 4 News, 20.05.2022, 10 Uhr;

Jederzeit top informiert!
Erhalten Sie alle News-Highlights direkt per Browser-Push und bleiben Sie immer auf dem Laufenden.
Schliessen

Jederzeit top informiert!

Erhalten Sie alle News-Highlights direkt per Browser-Push und bleiben Sie immer auf dem Laufenden. Mehr

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren. Weniger

Sie haben diesen Hinweis zur Aktivierung von Browser-Push-Mitteilungen bereits mehrfach ausgeblendet. Wollen Sie diesen Hinweis permanent ausblenden oder in einigen Wochen nochmals daran erinnert werden?

Meistgelesene Artikel