Zum Inhalt springen

Header

Audio
CSS muss Millionen an Prämien zurückerstatten
Aus Rendez-vous vom 16.08.2022.
abspielen. Laufzeit 2 Minuten 1 Sekunde.
Inhalt

Überhöhte Kosten Finma: CSS muss Prämien von Krankenversicherten rückerstatten

  • Gemäss der Finanzmarktaufsicht Finma hat die CSS offenbar während Jahren ihren Zusatzversicherten überhöhte Kosten verrechnet.
  • Nun soll sie Prämien im Umfang von 129 Millionen Franken an die Kundinnen und Kunden zurückzahlen.
  • Der Entscheid ist noch nicht rechtskräftig und kann von der CSS beim Bundesverwaltungsgericht angefochten werden.

Die Vorwürfe der Finanzmarktaufsicht sind happig: Die CSS soll während sieben Jahren, von Anfang 2013 bis Ende 2019, Vermittlerkosten für alle Neuabschlüsse ausschliesslich Zusatzversicherten verrechnet haben. Das, obschon die Kosten nachweislich auch obligatorische Krankenversicherungen betrafen.

Entstanden waren die Kosten unter anderem durch hohe Provisionen an einen einzelnen Versicherungsvermittler, mit dem die CSS zeitweise eng zusammenarbeitete.

Video
Aus dem Archiv: Krankenkassen – Droht jetzt der Prämienschock?
Aus Eco Talk vom 13.06.2022.
abspielen. Laufzeit 35 Minuten 54 Sekunden.

Aus diesem Grund soll die Prämienrückerstattung jenen Krankenzusatzversicherten zugutekommen, die zwischen dem 1. Januar 2013 und 31. Dezember 2019 bei der CSS Versicherung AG zusatzversichert waren, wie die Eidgenössische Finanzmarktaufsicht in einer Mitteilung schreibt.

Operative Tätigkeit nicht infrage gestellt

Der Entscheid der Finma stelle die operative Tätigkeit der CSS nicht infrage. Die Ansprüche der Versicherten seien gesichert, heisst es weiter.

Im Vermittlergeschäft habe die CSS seit einigen Jahren Massnahmen zur Verbesserung eingeleitet, und die Zusammenarbeit mit der Versicherungsvermittlungsgesellschaft sei schrittweise reduziert und 2020 beendet worden. Die Provisionszahlungen werden demnach seit 2019 gruppenintern den richtigen Rechtsträgern zugeordnet.

CSS Schriftzug an Gebäude.
Legende: Die CSS versichert nach eigenen Angaben rund 1.68 Millionen Menschen und ist der grösste Grundversicherer der Schweiz. Keystone/ URS FLUEELER

CSS will Finma-Verfügung prüfen

Die CSS hat bereits auf den Entscheid reagiert. Sie habe die Verfügung der Finanzmarktaufsicht zur Kenntnis genommen und prüfe sie nun im Detail. Die Krankenversicherung halte sich stets an die gesetzlichen und aufsichtsrechtlichen Vorgaben. Deshalb sei sie überrascht vom Umfang und der Absolutheit der von der Finma geäusserten Vorwürfe.

Sie sei der Ansicht, dass die Zuordnung der Verwaltungskosten gemäss gängiger Theorie und Praxis erfolgte, was auch von der externen Revisionsgesellschaft gestützt worden sei.

Rückerstattungsplan in Aussicht gestellt

Die Rückvergütung von 129 Millionen Franken an Zusatzversicherungsprämien entspreche rund 1.5 Prozent der durchschnittlichen Jahresprämie, im Mittel 14 Franken pro Jahr und versicherte Person, schreibt die Krankenversicherung.

Sollte die Finma-Verfügung rechtskräftig werden, werde die CSS einen detaillierten Plan für die Rückerstattungen erstellen und ihre Kundinnen und Kunden im Bereich der Zusatzversicherung in den Jahren 2013 bis 2019 über die Höhe der Zahlungen informieren, heisst es weiter. Die Versicherten und das Geschäft der CSS in der obligatorischen Grundversicherung seien nicht betroffen.

SRF 4 News, 16.08.22, 12:30 Uhr;

Jederzeit top informiert!
Erhalten Sie alle News-Highlights direkt per Browser-Push und bleiben Sie immer auf dem Laufenden.
Schliessen

Jederzeit top informiert!

Erhalten Sie alle News-Highlights direkt per Browser-Push und bleiben Sie immer auf dem Laufenden. Mehr

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren. Weniger

Sie haben diesen Hinweis zur Aktivierung von Browser-Push-Mitteilungen bereits mehrfach ausgeblendet. Wollen Sie diesen Hinweis permanent ausblenden oder in einigen Wochen nochmals daran erinnert werden?

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen