Zum Inhalt springen

Header

Audio
Eine Sendungen des rätoromanischen Fernsehens entsteht: Ein Programm mit künstlicher Intelligenz sorgt für eine Übersetzung auch in Deutsch.
Aus Regionaljournal Graubünden vom 22.06.2022.
abspielen. Laufzeit 1 Minute 10 Sekunden.
Inhalt

Vier Landessprachen Der Computer kann jetzt auch Rätoromanisch übersetzen

Rätoromanisch kann neuerdings maschinell übersetzt werden. Was schon lange für Deutsch, Französisch, Italienisch und Englisch möglich war, erledigt künstliche Intelligenz neu auch für die vierte Landessprache. Das Rätoromanische Radio und Fernsehen RTR hat dafür zusammen mit dem Unternehmen Textshuttle, einem Ableger der Universität Zürich, eine künstliche Intelligenz geschaffen, heisst es in einer Mitteilung.

Die automatisierte Übersetzung könne einzelne Wörter, ganze Texte oder Word-Dokumente übersetzen. Der Übersetzer funktioniere ähnlich wie Übersetzungsprogramme im Internet. Und es soll bei RTR die redaktionelle Arbeit erleichtern.

Für uns ist der Übersetzer ein Meilenstein.
Autor: Nicolas Pernet RTR-Direktor

«Für uns ist das absolut ein Meilenstein», sagt RTR-Direktor Nicolas Pernet gegenüber dem «Regionaljournal Graubünden». Mit diesem Tool können die Redaktionen jetzt in der gleichen Zeit sehr viel mehr Text der Agenturen übersetzen. Durch diese Technologie könnten die rätoromanischen Sendungen vermehrt untertitelt und auf unterschiedlichen Plattformen einem breiteren Publikum zur Verfügung gestellt werden, sagt Nicolas Pernet weiter.

Öffentlicher Onlinedienst

Das System übersetzt aus der Einheitssprache Rumantsch Grischun in die anderen drei Landessprachen und in Englisch. Möglicherweise werden in Zukunft auch einzelne rätoromanische Idiome übersetzt.

«Privatpersonen haben natürlich ein Interesse an dieser neuen Technolgie und auch ein Bedürfnis», sagt Nicolas Pernet. Darum sei das Ziel, diesen Übersetzer der Öffentlichkeit zur Verfügung zu stellen. Es sei also angedacht, dass der Übersetzer in Zukunft als Onlinedienst für die gesamte Bevölkerung angeboten werde, um ihr den Zugang zur rätoromanischen Sprache zu ermöglichen.

Bis Ende Juli kann der Übersetzer ausprobiert werden. Bis der Service unbeschränkt verfügbar ist, dürfte allerdings noch einige Zeit vergehen.

Finanzierung

Gespräche über eine langfristige Finanzierung einer solchen Plattform würden bereits laufen – mit Bund, Kanton und der Lia Rumantscha, sagt Pernet weiter. Von der Finanzierung hänge auch ab, ob die Dienstleistung kostenlos zur Verfügung gestellt werden könne.

Lia Rumantscha

Box aufklappen Box zuklappen

Die Lia Rumantscha mit Sitz in der Chasa rumantscha in Chur und regionalen Aussenstellen in Clugin, Ilanz, Scuol und Savognin wurde im Oktober 1919 in Chur als Dachverband aller romanischen Sprachvereine gegründet. Sie versteht sich als gemeinnützige Institution und ist konfessionell neutral. Durch ihren Auftrag, die Bundes- und Kantonsgelder für die Förderung der romanischen Sprache und Kultur entsprechend einzusetzen, erfüllt sie einen öffentlich-rechtlichen Auftrag.

Ein Knackpunkt sind laut RTR-Kommunikationschefin Tamara Deflorin die Idiome, welche für die Bevölkerung von zentraler Bedeutung seien. Um deren automatische Übersetzung zu ermöglichen, braucht es sehr viel Textmaterial, aus dem das System die Besonderheiten der Idiome lernt. Dieses müse aber erst noch zusammengetragen und aufbereitet werden.

Regionaljournal Ostschweiz und Graubünden, 22.06.22; 06.32 Uhr;

Jederzeit top informiert!
Erhalten Sie alle News-Highlights direkt per Browser-Push und bleiben Sie immer auf dem Laufenden.
Schliessen

Jederzeit top informiert!

Erhalten Sie alle News-Highlights direkt per Browser-Push und bleiben Sie immer auf dem Laufenden. Mehr

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren. Weniger

Sie haben diesen Hinweis zur Aktivierung von Browser-Push-Mitteilungen bereits mehrfach ausgeblendet. Wollen Sie diesen Hinweis permanent ausblenden oder in einigen Wochen nochmals daran erinnert werden?

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen