Zum Inhalt springen

Header

Inhalt

Wahl des Präsidenten SVP-Leitung spricht sich einstimmig für Chiesa aus

  • Der Parteileitungsausschuss der SVP Schweiz schlägt den Parteigremien mit Marco Chiesa eine Einerkandidatur fürs Parteipräsidium vor.
  • Der Tessiner Ständerat setze sich mit Herzblut für das Wohl der Schweiz und die Kernanliegen der SVP ein, schreibt die SVP.
  • Der Parteileitungsausschuss hat zudem einstimmig beschlossen, dass der neue Präsident keinen Lohn, sondern eine Spesenpauschale erhalten wird.

Von Vorteil sei auch, dass Chiesa aus der lateinischen Schweiz komme, wo Themen, wie eigenständige Steuerung der Zuwanderung, Verhinderung einer institutionellen EU-Anbindung und Ausschaffung krimineller Ausländer immer bedeutender würden und die SVP entsprechend den grössten Wachstumsmarkt habe, heisst es in der Medienmitteilung der SVP.

Chiesas Wahl würde für Novum sorgen

Nach Angaben der Findungskommission war SVP-Vizepräsident Chiesa von Anfang an einer der Wunschkandidaten gewesen, hatte aber Ende Februar aus beruflichen Gründen zunächst abgesagt.

Die Delegierten der SVP Schweiz wählen am 22. August in Brugg AG einen neuen SVP-Parteipräsidenten. Würde der 45-jährige Tessiner von den Delegierten zum Parteichef gewählt, hätte die SVP erstmals einen Chef aus der lateinischen Schweiz.

Im Rennen um das Parteipräsidium standen bis vor kurzem der Aargauer Nationalrat Andreas Glarner und der Zürcher Nationalrat Alfred Heer. Glarner zog seine Kandidatur nach dem Entscheid der Findungskommission zugunsten von Chiesa umgehend zurück. Für eine Stellungsnahme nicht erreichbar war in den vergangenen Tagen Alfred Heer.

SRF 4 News, 3.8.2020, 19:00 Uhr;

Jederzeit top informiert!
Erhalten Sie alle News-Highlights direkt per Browser-Push und bleiben Sie immer auf dem Laufenden.
Schliessen

Jederzeit top informiert!

Erhalten Sie alle News-Highlights direkt per Browser-Push und bleiben Sie immer auf dem Laufenden. Mehr

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren. Weniger

Sie haben diesen Hinweis zur Aktivierung von Browser-Push-Mitteilungen bereits mehrfach ausgeblendet. Wollen Sie diesen Hinweis permanent ausblenden oder in einigen Wochen nochmals daran erinnert werden?

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen

9 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Andrea-Michael Vecchio  (A-M.V.)
    Ich möchte Herrn Chiesa herzlich gratulieren!

    Dies ist eine enorme Chance für die SVP ihre eigentlich in vieler Hinsicht guten Werte authentischer und besser bekannt zu machen.

    MfG
  • Kommentar von Martin Tanner  (mikado5034)
    Manchmal überrascht mich selbst die SVP noch! Das scheint mir eine gute Wahl zu sein und um vieles besser, als beide Alternativen. Und ich mag es den Tessinern gönnen, einen Parteipräsidenten auf nationaler Ebene zu stellen.
  • Kommentar von Hans Kläger  (Hans Kläger)
    Ich bi au e Basler, aber scho lang kai Sozi mee
    Isch jo nuemm zum laebe in deere ainscht schoene Stadt
    Laider!