Zum Inhalt springen

Header

Navigation

Inhalt

Parteiencheck Welche Partei war an der Urne am erfolgreichsten?

Mitte-Parteien stehen bei eidgenössischen Urnengängen deutlich häufiger auf der Siegerseite als die stärker polarisierenden SVP, SP, oder Grüne. Fast alle Vorlagen der laufenden Legislatur «gewonnen» hat die FDP.

Das Volk entscheidet. Es hält sich dabei längst nicht immer an die Empfehlung der bevorzugten Partei. Für die Parteien heisst das: Viele Wähler zu haben bedeutet nicht automatisch, an der Urne erfolgreich zu sein.

Quelle: xxx, tt.mm.jj 05101520253035FDPCVPBDPEVPGLPSVPSPGrünegewonnenverlorenStimmfreigabe5152535gewonnenverlorenStimmfreigabe94%91%88%64%64%61%54%45%ERFOLG AN DER URNEAnzahl Vorlagen / Erfolgsquote in Prozent2016 - 2019

Quelle

Alle Angaben stammen aus dem Wahlforschungsprojekt Selects, das vom Schweizerischen Nationalfonds gefördert und beim Schweizer Kompetenzzentrum Sozialwissenschaften FORS in Lausanne durchgeführt wird. Die Zahlen stammen von den letzten Wahlen 2015 und wurden u. a. mit Wahlnachbefragungen erhoben.

Legende: Video Hat das Wahlplakat bald ausgedient? abspielen. Laufzeit 02:33 Minuten.
Aus Tagesschau vom 20.08.2019.
Schliessen

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen. Mehr

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren. Weniger

Sie haben diesen Hinweis zur Aktivierung von Browser-Push-Mitteilungen bereits mehrfach ausgeblendet. Wollen Sie diesen Hinweis permanent ausblenden oder in einigen Wochen nochmals daran erinnert werden?

1 Kommentar

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Pia Müller  (PiMu)
    Diesmal wähle ich 100% nicht. Bringt ja nichts. Ich kann mit meiner Stimme keinen Politiker noch den Bundesrat ändern bezügl. der dringensten Probleme, wie Migranten, Umwelt- und Tierschutz, weniger Chemie bei den Bauern, etc. etc. JederPolitiker verspricht etwas- und verwirklicht es sowieso NIE !!!
    Ablehnen den Kommentar ablehnen