Zum Inhalt springen

Header

Audio
Gibt es eine fast historische Wahlbeteiligung am 20. Oktober?
Aus Regionaljournal Aargau Solothurn vom 16.10.2019.
abspielen. Laufzeit 02:41 Minuten.
Inhalt

Wählen per Post Im Aargau zeichnet sich eine hohe Wahlbeteiligung ab

  • In der Stadt Zofingen rechnen die Behörden im Vergleich zu 2015 mit einer um fünf Prozent höheren Wahlbeteiligung, das zeigt eine Umfrage der Nachrichtenagentur Keystone/sda.
  • Bis Montagabend waren in Zofingen demnach 28 Prozent der Wahlcouverts eingegangen.
  • Die grosse Aargauer Gemeinde Wettingen zählt sogar acht Prozent mehr Wahlcouverts als noch vor vier Jahren, Wohlen über 10 Prozent.
  • Am Sonntag könnte schweizweit die 50-Prozent-Marke bei der Wahlbeteiligung geknackt werden.

Die Wahlen im Aargau sind spannend. Gleich beide Ständeratssitze müssen neu besetzt werden. Zudem wollen fast 500 Personen in den Nationalrat gewählt werden, so viele wie noch nie. Hinzu kommt, dass auch ein Regierungsratssitz besetzt werden muss.

Es gibt ein asymmetrisches Mobilisieren, weil vermehrt Junge und Frauen wählen gehen.
Autor: Mark BalsigerAargauer Politikberater

Trotzdem glaubt der Aargauer Politikberater Mark Balsiger nicht, dass diese spannende Ausgangslage der Grund dafür ist, dass sich im Aargau eine hohe Wahlbeteiligung abzeichnet. Es gebe andere Gründe: «Es ist die Grosswetterlage des dominanten Themas, der Klimawandel. Hinzu kommt die Thematik des Frauenstreiks. Das führt zu einem asymmetrischen Mobilisieren, eher von Jungen, wie auch von Frauen», so Balsiger im Interview mit SRF.

Wird die 50-Prozent-Marke geknackt?

Balsiger rechnet schweizweit mit einer höheren Wahlbeteiligung. Vor vier Jahren lag die Wahlbeteiligung bei 48.5 Prozent. Der Politikberater rechnet damit, dass die 50-Prozent-Marke dieses Mal überstiegen wird. Das wäre dann seit den 70er Jahren ein Rekord. Andere Politologen widersprechen dieser Theorie. Klarheit gibt es erst am 20. Oktober, am Wahltag.

Video
Erhöhen Klimaproteste und Frauenstreik die Wahlbeteiligung?
Aus Tagesschau vom 11.10.2019.
abspielen
Schliessen

Jederzeit top informiert!

Erhalten Sie alle News-Highlights direkt per Browser-Push und bleiben Sie immer auf dem Laufenden. Mehr

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren. Weniger

Push-Mitteilungen aktivieren

Sie haben diesen Hinweis zur Aktivierung von Browser-Push-Mitteilungen bereits mehrfach ausgeblendet. Wollen Sie diesen Hinweis permanent ausblenden oder in einigen Wochen nochmals daran erinnert werden?

2 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.