Zum Inhalt springen

Header

Navigation

Legende: Audio «Es ist eine aussergewöhnliche Situation» abspielen. Laufzeit 06:05 Minuten.
Aus Regionaljournal Ostschweiz vom 05.08.2019.
Inhalt

Aus gesundheitlichen Gründen Hoffnungsträgerin der FDP zieht sich zurück

Daniela Merz von der FDP sollte für den Ausserrhoder Nationalratssitz kandidieren. Nun muss sie verzichten.

Für die Parteileitung der FDP Appenzell Ausserrhoden stand Daniela Merz schon im Frühjahr als Spitzenkandidatin für den Nationalratswahlkampf fest, teilt die Partei mit. Die 47-jährige Herisauerin musste sich jedoch Anfang Juni an der Halswirbelsäule operieren lassen.

Anschliessend sei die Genesung nicht wie erwartet verlaufen und Daniela Merz musste sich erneut einer Operation unterziehen. Auch dieser Eingriff habe nicht die erwünschte Besserung gebracht. Eine Nationalratskandidatur sei nicht möglich und die Parteileitung verzichte auf einen Ersatz-Vorschlag.

Einstimmig für Andrea Caroni

Für die Ständeratskandidatur schlägt die Parteileitung der Ausserrhoder FDP einstimmig den amtierenden Ständerat Andrea Caroni vor. Der 39-jährige Herisauer vertritt Appenzell Ausserrhoden seit vier Jahren im Ständerat.

Über den Vorschlag der Parteileitung werden die Delegierten am 16. August entscheiden. Die Gesamterneuerungswahlen für das nationale Parlament finden am 20. Oktober statt.

Schliessen

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen. Mehr

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren. Weniger

Sie haben diesen Hinweis zur Aktivierung von Browser-Push-Mitteilungen bereits mehrfach ausgeblendet. Wollen Sie diesen Hinweis permanent ausblenden oder in einigen Wochen nochmals daran erinnert werden?

1 Kommentar

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Alex Kramer  (Kaspar)
    Dass es sich um die Schwiegertochter des ex-Bundesrats Hans-Rudolf Merz handelt, dürfte man schon noch erwähnen, finde ich. Sie wäre ob des Werdegangs nicht allein bei der FDP, da gibt es eine lange Tradition von Vererbungen: Wasserfallen, Honegger...
    Früher sprach man über den Filz?
    Ablehnen den Kommentar ablehnen