Zum Inhalt springen

Header

Audio
Interview mit Andrea Caroni (FDP)
Aus Regionaljournal Ostschweiz vom 20.10.2019.
abspielen. Laufzeit 01:34 Minuten.
Inhalt

Trotz Herausforderer Ständerat Andrea Caroni ist deutlich wiedergewählt

Den einzigen Ausserrhoder Ständeratssitz besetzt Andrea Caroni. Er hat die Wiederwahl deutlich geschafft.

Andrea Caroni (FDP) behält den Sitz im Ständerat. Er wurde deutlich wiedergewählt mit 11'490 Stimmen bei einem absoluten Mehr von 8086 Stimmen. Sein Herausforderer Reto Sonderegger (SVP) hat 4059 Stimmen auf sich vereinen können.

Wiedergewählt in einer Kampfwahl ist ein besonders starkes Zeichen, dass man den Job weitermachen soll.
Autor: Andrea CaroniStänderat (FDP)

Appenzell Ausserrhoden hat nur einen Sitz im Ständerat. Seit vier Jahren wird dieser von Andrea Caroni (FDP) besetzt. Er ist 39 Jahre alt, verfügt aber über viel Parlamentserfahrung.

Caroni weiss, sich in den Medien in Szene zu setzen, ist Vizepräsident der FDP Schweiz und Mitglied wichtiger Kommissionen – beispielsweise der Wirtschaftskommission.

Gegenkandidat in letzter Minute

Weniger als zwei Monate vor den Wahlen stellte sich der 43-jährige Herisauer Reto Sonderegger als Kandidat auf. Er ist seit 2015 Mitglied des Gemeindeparlaments und Vizepräsident der SVP Herisau.

Von seiner Partei wurde Sonderegger nicht unterstützt. Die SVP gab Andrea Caroni den Vorzug.

SRF 1, Regionaljournal Ostschweiz; 12:07 Uhr

Schliessen

Jederzeit top informiert!

Erhalten Sie alle News-Highlights direkt per Browser-Push und bleiben Sie immer auf dem Laufenden. Mehr

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren. Weniger

Push-Mitteilungen aktivieren

Sie haben diesen Hinweis zur Aktivierung von Browser-Push-Mitteilungen bereits mehrfach ausgeblendet. Wollen Sie diesen Hinweis permanent ausblenden oder in einigen Wochen nochmals daran erinnert werden?

Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Wir haben Ihren Kommentar erhalten und werden ihn nach Prüfung freischalten.

Einen Kommentar schreiben

verfügbar sind noch 500 Zeichen

Mit dem Absenden dieses Kommentars stimme ich der Netiquette von srf.ch zu.

Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.

Es wurden noch keine Kommentare erfasst. Schreiben Sie den ersten Kommentar.