Zum Inhalt springen

Header

Video
Ständerat Erich Ettlin (CVP) zu seiner stillen Wahl
Aus News-Clip vom 20.10.2019.
abspielen
Inhalt

Ständerat Kanton Obwalden Erich Ettlin erneut gewählt

Ettlin wurde Anfang September in stiller Wahl im Amt bestätigt. Niemand machte ihm den Sitz streitig.

Der 57-jährige Erich Ettlin aus Kerns war 2015 für die CVP in den Ständerat gewählt worden. Er eroberte damals den Sitz der FDP. Diese war mit dem Kernser Gemeindepräsidenten André Windlin angetreten. Nun, per Eingabeschluss für die nationalen Wahlen 2019 Anfang September, gab es keine weiteren Kandidaturen für den einzigen Obwaldner Ständeratssitz.

«Ich bin stolz, dass ich das Amt für den Kanton ausüben darf. Die stille Wahl sehe ich als indirekte Bestätigung für meine Arbeit.»

Senkrechtstarter im Ständerat

Ettlin ist Leiter Steuern und Recht bei der Treuhand- und Beratungsgesellschaft BDO sowie Mitglied der Geschäftsleitung. Vorher leitete er die kantonale Steuerverwaltung in Obwalden.

Im Ständerat machte er sich schnell einen Namen als Senkrechtstarter: Bereits in den ersten Wochen im Amt reichte er einen Gegenvorschlag zur Bankgeheimnis-Initiative der SVP ein. Dieser fand zwar im Nationalrat eine Mehrheit, wurde aber im Ständerat abgelehnt.

Im Gespräch als Bundesrat

Laut der Geschäftsdatenbank des Schweizer Parlaments hat Erich Ettlin bisher ein gutes Dutzend Vorstösse eingereicht. Mehrere davon betrafen die Gesundheitspolitik. Mit seiner jüngsten Motion verlangte er mit Erfolg, den Beginn der Rekrutenschule auf den Abschluss der Berufslehre abzustimmen.

Im Herbst 2018 war Ettlin auch im Gespräch als Nachfolger von Bundesrätin Doris Leuthard, nahm sich aber selber aus dem Rennen. Den Verzicht erklärte er unter anderem damit, dass er lieber den Kanton Obwalden vier weitere Jahre im Ständerat vertreten wolle.

Schliessen

Jederzeit top informiert!

Erhalten Sie alle News-Highlights direkt per Browser-Push und bleiben Sie immer auf dem Laufenden. Mehr

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren. Weniger

Push-Mitteilungen aktivieren

Sie haben diesen Hinweis zur Aktivierung von Browser-Push-Mitteilungen bereits mehrfach ausgeblendet. Wollen Sie diesen Hinweis permanent ausblenden oder in einigen Wochen nochmals daran erinnert werden?

Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Wir haben Ihren Kommentar erhalten und werden ihn nach Prüfung freischalten.

Einen Kommentar schreiben

verfügbar sind noch 500 Zeichen

Mit dem Absenden dieses Kommentars stimme ich der Netiquette von srf.ch zu.

Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.

Es wurden noch keine Kommentare erfasst. Schreiben Sie den ersten Kommentar.