Zum Inhalt springen

Header

Audio
Schweizweite Spitze bei ungültigen Wahlzetteln: Neuhausen am Rheinfall
abspielen. Laufzeit 02:06 Minuten.
Inhalt

Falsch ausgefüllte Wahlzettel Nachhilfe für Neuhausen am Rheinfall

Bei ungültigen Wahlunterlagen gehört die Gemeinde schweizweit zur Spitze. Rote Farbe soll das nun ändern.

In Neuhausen am Rheinfall wissen besonders viele Wählerinnen und Wähler nicht, wie Wählen geht. Oder es ist ihnen egal. Darauf deutet die hohe Fehlerquote bei den Wahlen 2015 hin. Über 6 Prozent der Unterlagen waren ungültig, schreibt die SonntagsZeitung. Das ist Schweizer Spitze bei den Gemeinden mit über 2000 Wahlbeteiligten.

«Einige Leute schreiben Beleidigungen und Schimpfwörter, andere verwechseln Nationalrat und Ständerat», sagt Gemeindeschreiberin Janine Rutz zur hohen Fehlerquote. Dazu komme es häufig vor, dass statt eine Liste gleich das ganze Büchlein mit allen Listen zurückgeschickt werde.

Rote Farbe soll es richten

Ein Grund dafür könnte die Stimmpflicht sein, sagt Janine Rutz. Denn wer im Kanton Schaffhausen nicht wählt, muss 6 Franken Busse zahlen. Um diese Strafe zu umgehen, schicken manche Nichtwähler offenbar einfach alles ungeöffnet zurück.

Vielleicht verstehen in Neuhausen aber auch einfach besonders viele Menschen nicht, wie Wählen geht. Darum hat der Kanton Schaffhausen nun reagiert. Vorne auf den Unterlagen steht neu rot und fett umrahmt: «Es darf nur ein Wahlzettel verwendet werden.»

Wahlunterlagen Kanton Schaffhausen
Legende: Mit roter Farbe kämpft der Kanton Schaffhausen gegen Missverständnisse beim Wählen an. zvg
Schliessen

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen. Mehr

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren. Weniger

Sie haben diesen Hinweis zur Aktivierung von Browser-Push-Mitteilungen bereits mehrfach ausgeblendet. Wollen Sie diesen Hinweis permanent ausblenden oder in einigen Wochen nochmals daran erinnert werden?

3 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.