Zum Inhalt springen

Header

Audio
Die FDP will keine Listenverbindung mit der SVP
Aus Regionaljournal Zürich Schaffhausen vom 30.08.2019.
abspielen. Laufzeit 1 Minute 50 Sekunden.
Inhalt

Wahlen 19 Kein bürgerlicher Schulterschluss in Schaffhausen

Die FDP verzichtet bei den Nationalen Wahlen auf eine Listenverbindung mit der SVP - trotz schlechterer Chancen.

Die FDP kommt in Schaffhausen auf einen Wähleranteil von nur 12 Prozent. Sie wäre im Hinblick auf die Nationalratswahl also dringend auf eine Listenverbindung mit der viel stärkeren SVP angewiesen. Dennoch gibt es jetzt keinen bürgerlichen Schulterschluss. Das hat die klare Mehrheit der FDP-Mitglieder an einer Parteiversammlung entschieden.

Frage der Glaubwürdigkeit

Die Angriffe der SVP auf die freisinnige Politik und auf FDP-Parteiexponenten sowie das berühmte Wurmplakat der SVP haben das Fass zum Überlaufen gebracht. Langfristig fahre die FDP besser, wenn sie Eigenständigkeit entwickle. Auch die politische Glaubwürdigkeit stehe auf dem Spiel, so die Haltung der Mehrheit in der Partei.

Nur eine Minderheit plädierte für die Listenverbindung. Dabei gehe es nicht um die gleichen Werte, sondern um reine Wahlarithmetik. Ausserdem sei ein Sololauf der FDP unfair gegenüber den Nationalratskandidaten, die bereits viel Geld und Zeit in einen nun fast aussichtslosen Wahlkampf investiert hätten. Diese reagierten enttäuscht auf den Entscheid.

Jederzeit top informiert!
Erhalten Sie alle News-Highlights direkt per Browser-Push und bleiben Sie immer auf dem Laufenden.
Schliessen

Jederzeit top informiert!

Erhalten Sie alle News-Highlights direkt per Browser-Push und bleiben Sie immer auf dem Laufenden. Mehr

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren. Weniger

Sie haben diesen Hinweis zur Aktivierung von Browser-Push-Mitteilungen bereits mehrfach ausgeblendet. Wollen Sie diesen Hinweis permanent ausblenden oder in einigen Wochen nochmals daran erinnert werden?

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen

1 Kommentar

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Aktuell sind keine Kommentare unter diesem Artikel mehr möglich.

  • Kommentar von Markus Guggisberg  (gugmar)
    FdP ist unglaubwürdig. Man kann nicht für die Schweiz Politik machen wollen und gleichzeitig die selbe Schweizer Politik der EU Politik unterwerfen. Das ist unglaubwürdig !