Zum Inhalt springen

Header

Video
Fitness-Branche fordert Aufhebung der Maskenpflicht im Training
Aus 10 vor 10 vom 07.06.2021.
abspielen
Inhalt

Weitere Lockerungsschritte Wann fällt die Maskenpflicht im Fitnesscenter?

Die Fitnesscenter leiden noch immer unter den Folgen der Pandemie. Nun fordern sie die Aufhebung der Maskenpflicht.

Seit dem 19. April darf zwar wieder geschwitzt, gepumpt, gerudert werden. Allerdings haben längst nicht alle das Training wieder aufgenommen. In den Gruppentrainings sei etwa erst die Hälfte der Teilnehmenden zurückgekehrt, in den Einzeltrainings etwas mehr, berichtet Claude Ammann, der Präsident des Schweizerischen Fitness- und Gesundheitscenter Verbands.

Diese Zurückhaltung erklärt er auch mit der Maskenpflicht. Die Maske störe und sei hinderlich, etwa beim Cardio-Training, führt Ammann aus. Der Verband hat deshalb heute einen Brief an Gesundheitsminister Alain Berset geschickt, in dem er die Aufhebung der Maskenpflicht fordert. Und zwar spätestens per Anfang August 2021. Die erfolgreiche Impf-Strategie, die sinkenden Fallzahlen sowie die Schutzkonzepte, die die Fitnessstudios erstellt haben, würden genug Schutz bieten.

Studios hoffen auf Befreiung

Auch René Kalt, CEO von Aktiv Fitness, würde es begrüssen, wenn die Maske schon bald nicht mehr getragen werden muss. Anfang Juli müssten wir soweit sein, meint er. «Das wäre eine riesige Befreiung». Zwar hätten sich manche Leute daran gewöhnt, aber viele störe die Maske halt immer noch. Das höre er von der Kundschaft immer wieder und das sehe man auch an den Verkaufszahlen.

Auch die Yoga-Branche kann es kaum erwarten, bis die Maskenpflicht wegfällt. Yoga und Maske – das verträgt sich schlecht. Schliesslich ist die Atmung beim Yoga zentral. Die Maske ist eine Behinderung, mit der sich viele nicht abfinden wollen, erzählt Angela Berner vom Studio 45 in Zürich.

Video
Fitnessstudios, Restaurant-Terrassen und Kino machen wieder auf
Aus Tagesschau vom 19.04.2021.
abspielen

Auch sie würde lieber schon heute als morgen auf die Maske verzichten. Angela Berner hat – wie viele andere Studios auch – auf Online-Klassen umgestellt. Allerdings gehen die Zahlen jetzt zurück. «Die Menschen sind bildschirmmüde und mögen nach einem Tag im Homeoffice schlichtweg nicht noch länger vor dem Computer sitzen.»

Trainieren ohne Maske – ist das epidemiologisch vertretbar? Gemäss SRF-Wissenschaftsredaktorin Katrin Zöfel kann Fitness ohne Masken ein gangbarer Weg sein, falls die Fallzahlen weiter sinken und die Fitnesscenter für eine gute Belüftung sorgen. «Nicht risikofrei, aber gangbar.»

Ob Fitten oder Yoga ohne Maske bald wieder möglich ist – wenn sich die Zahlen weiterhin positiv entwickeln, rückt das immerhin näher als auch schon.

10vor10, 07.06.2021; 21:50 Uhr

Jederzeit top informiert!
Erhalten Sie alle News-Highlights direkt per Browser-Push und bleiben Sie immer auf dem Laufenden.
Schliessen

Jederzeit top informiert!

Erhalten Sie alle News-Highlights direkt per Browser-Push und bleiben Sie immer auf dem Laufenden. Mehr

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren. Weniger

Sie haben diesen Hinweis zur Aktivierung von Browser-Push-Mitteilungen bereits mehrfach ausgeblendet. Wollen Sie diesen Hinweis permanent ausblenden oder in einigen Wochen nochmals daran erinnert werden?

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen

103 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Ludwig Brandner  (Känguru)
    Oder es sich ganz einfach machen:
    2 mal impfen oder von coraona genesen das zertifikat holen und wieder in's pralle leben.
    S' fünfe und's weggli gibt's nicht im leben und sich waschen ohne nass zuwerden auch nicht. Wer sich nicht impfen lassen will der muss halt auf fitness, openair, kino etc mal vezichten. So einfach ist das - oder? Also um nicht den fitnessbetreibern helfen zum impfen anmelden und dann ab! Geduld wenn grad das mit dem impfstoff dauert aber es kommt gut!! FÜR ALLE!!
  • Kommentar von Monika Mitulla  (momi)
    Wissen Sie, liebe Community, was feuchte Masken bewirken???
    PS. Die Antwort ist ganz einfach - nämlich das Gegenteil von dem, was sie sollten. Feuchte Masken sind Virenschleudern par excellence .
    Folglich wäre es beim Sport besser aus den Mundschutz zu verzichten.
  • Kommentar von Bernhard Haeuser  (Bernie H)
    Also, wenn sich jemand nicht Impfen lassen will, dann ist es ok, wenn jemand keine Maske tragen will dann nicht?
    Das verstehe ich nicht!
    1. Antwort von Katharina Bleuer  (Blk)
      Wenn jemand auf das Impfen verzichtet, muss er anderweitig seiner Eigenverantwortung nachkommen, niemanden mit Covid-19 anzustecken.