Zum Inhalt springen

Header

Inhalt

Zweiter Wahlgang Kanton Jura Sieben Kandidaten buhlen um fünf Sitze in jurassischer Regierung

  • Sieben Kandidaten gehen für den zweiten Wahlgang in die jurassische Regierung am 8. November ins Rennen. Dies teilten die Kantonsbehörden nach Ablauf der Frist für die Einreichung der Listen mit.
  • Im Mittelpunkt der Ausmarchung im zweiten Wahlgang steht das Duell zwischen Stéphane Babey (CVP) und dem Bisherigen David Eray (CSPI) um den fünften Sitz.
  • Chancen errechnen kann sich auch die im ersten Wahlgang Siebtplatzierte Céline Robert-Charrue Linder (Grüne), die mit der Schützenhilfe der SP rechnen kann.
Video
Noch niemand gewählt – zweiter Wahlgang im Jura nötig
Aus Tagesschau vom 18.10.2020.
abspielen

In der ersten Runde erreichte keiner der 13 Kandidaten das Absolute Mehr. Vier Minister setzten sich mit teils knappen Abständen an die Spitze. Martial Courtet von der CVP lag vor Nathalie Barthoulot (SP) und der zweiten SP-Frau Rosalie Beuret Siess. Jacques Gerber (FDP) platzierte sich auf dem vierten Platz. Die Wiederwahl dieser Bisherigen scheint gesichert.

Im Rennen um den fünften Sitz behält die CVP alle Chancen, den im März verlorenen Sitz zurückzugewinnen. Nach ihrem Erfolg im Parlament beschlossen jedoch die Grünen, Céline Robert-Charrue Linder ins Rennen zu schicken. Die SVP, Grünliberalen und die CS-POP entschieden, keine Kandidaten aufzustellen.

Jederzeit top informiert!
Erhalten Sie alle News-Highlights direkt per Browser-Push und bleiben Sie immer auf dem Laufenden.

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen