Zum Inhalt springen

Header

Video
Aramco: Börsengang der Superlative
Aus Tagesschau vom 05.12.2019.
abspielen
Inhalt

Alibaba abgelöst Saudischer Ölriese mit teuerstem Börsengang aller Zeiten

  • Der Börsengang des staatlichen saudischen Ölriesen Saudi Aramco wird 25.6 Milliarden Dollar schwer.
  • Es handelt sich somit um den grössten Börsengang aller Zeiten.
  • Bisher hatte der chinesische Internetkonzern Alibaba den Spitzenplatz inne.

Die Aktien des saudischen Ölriesen Aramco kommen zu je 32 Riyal an die Börse, was aktuell rund 8.50 US-Dollar entspricht. Dies würde einer Bewertung des Unternehmens von 1.7 Billionen Dollar entsprechen. Weil Aramco aber nur 1.5 Prozent seiner Aktien zum Kauf anbietet, dürfte der Staatskonzern bis zu 25.6 Milliarden Dollar einnehmen.

Vor allem Investoren aus den Golfstaaten

Eigentlich wollte Saudi-Arabien fünf Prozent von Saudi Aramco an die Börse bringen und damit 100 Milliarden Dollar erlösen, um den Umbau des bisher stark vom Öl abhängigen Golfstaats zu finanzieren. Doch zeigten sich ausländische Investoren auch sehr reserviert. Skeptisch machten sie die Debatte um den Klimawandel, die politischen Unwägbarkeiten am Golf und ein Mangel an Transparenz bei Saudi Aramco.

Der Konzern baute deshalb vor allem auf Investoren aus dem Land selbst und aus den Nachbarstaaten am Golf und bot nur 1.5 Prozent seiner Aktien an. Saudi-arabische Banken offerierten günstige Kredite, um die Aktien zu zeichnen. Deshalb geht Saudi Aramco nur an die kleine saudische Börse in Riad statt an eine der grossen internationalen Börsenplätze.

Schliessen

Jederzeit top informiert!

Erhalten Sie alle News-Highlights direkt per Browser-Push und bleiben Sie immer auf dem Laufenden. Mehr

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren. Weniger

Push-Mitteilungen aktivieren

Sie haben diesen Hinweis zur Aktivierung von Browser-Push-Mitteilungen bereits mehrfach ausgeblendet. Wollen Sie diesen Hinweis permanent ausblenden oder in einigen Wochen nochmals daran erinnert werden?

1 Kommentar

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Vale Nipo  (VNxpo)
    In ein paar Jahren wird das Öl aus der Balance fallen und die Aktien reissen alle Ölkonzerne in den Tod. "Hoch leben die Erneuerbaren Energien", wird das Volk jubeln. Doch Skeptiker versuchen mit ihrer Gier das Feuer wieder anzufachen. Einen kurzen Moment an schien das Öl nocheinmal den Höchstwert anzuzeigen, doch dann fiel es in die Tiefe und kam nimmer mehr. 2 Jahre später: Die Luftqualität hat sich verbessert, die Temperaturschwankungen bleiben konstant und es lebe. Es lebe das Leben!
    Ablehnen den Kommentar ablehnen