Zum Inhalt springen

Header

Audio
Schweizer Geschäftsleitungen: Rückstand der Frauen wird kleiner
Aus HeuteMorgen vom 24.01.2023. Bild: imago images/Westend61
abspielen. Laufzeit 2 Minuten 4 Sekunden.
Inhalt

Frauen an der Spitze Frauen in Führungspositionen: Die Schweiz holt auf

Der Rückstand der Frauen in Geschäftsleitungen von börsenkotierten Firmen wird kleiner – doch nicht in allen Branchen.

Die Schweizer Firmen holen auf. In den Geschäftsleitungen sitzen mittlerweile 24 Prozent Frauen. Vor zwei Jahren waren es noch 19 Prozent. Damit liegt die Schweiz in Europa neu auf Rang sechs hinter den Spitzenreitern Grossbritannien, Norwegen, Schweden, Finnland und Frankreich, die alle noch mehr Frauen in der Chefetage haben. Dies zeigt eine neue Auswertung des international tätigen Personalberaters Russell Reynolds.

Ausgewertet wurden die 48 grössten börsenkotierten Firmen. Vor allem die Schweizer Finanzindustrie macht vorwärts mit dem Geschlechtermix in der Teppichetage. So haben UBS, Partners Group, Credit Suisse und die Zürich Versicherung bis zu gut 40 Prozent Frauen im obersten Führungsgremium.

Unterschiede in den Branchen

Dünner gesät sind Frauen in den Chefetagen der Industrieunternehmen. Hier gibt es einige, die noch gar keine Frau in der Geschäftsleitung haben.

Wieso Banken und Versicherungen mehr Frauen nach oben bringen, erklärt Cornelia Tänzler, verantwortlich für die Studie bei Russell Reynolds: «Einfach wegen der Grösse der Unternehmen und aber auch, weil sie sich das wirklich zum Ziel gesetzt haben, Frauen zu fördern.»

Video
Aus dem Archiv: Wenig Frauen in Kaderpositionen
Aus 10 vor 10 vom 13.09.2022.
abspielen. Laufzeit 4 Minuten 56 Sekunden.

Grösse und der Fokus auf Langfristigkeit reiche aber noch nicht aus, sagt Cornelia Tänzler, sondern es brauche «auch Mut, Frauen diese Chancen zu geben, sich wirklich systematisch weiterzuentwickeln. Und auch neue Aufgaben übernehmen zu können, damit sie nachher auch die Breite haben, die es eben braucht, wenn sie in die Geschäftsleitung oder auch in eine CEO-Rolle kommen.»

Nur eine Frau als CEO

Das mit der CEO-Rolle klappt in der Schweiz allerdings immer noch kaum. Gerade mal eine Firma von den 48 untersuchten Unternehmen wird von einer Frau geführt, nämlich die Ems Chemie mit Magdalena Martullo-Blocher.

SRF 4 News, HeuteMorgen, 24.01.2023, 6 Uhr

Jederzeit top informiert!
Erhalten Sie alle News-Highlights direkt per Browser-Push und bleiben Sie immer auf dem Laufenden.
Schliessen

Jederzeit top informiert!

Erhalten Sie alle News-Highlights direkt per Browser-Push und bleiben Sie immer auf dem Laufenden. Mehr

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren. Weniger

Sie haben diesen Hinweis zur Aktivierung von Browser-Push-Mitteilungen bereits mehrfach ausgeblendet. Wollen Sie diesen Hinweis permanent ausblenden oder in einigen Wochen nochmals daran erinnert werden?

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen