Zum Inhalt springen

Header

Inhalt

Jahresbilanz der Privatbank Bank Julius Bär steigert Konzerngewinn um 50 Prozent

  • Die Zürcher Privatbank Julius Bär steigert den Konzerngewinn 2020 deutlich um 50 Prozent auf 698 Millionen Franken.
  • Dementsprechend beantragt sie eine ordentliche Dividende von 1.75 Franken pro Aktie.
Video
Archiv: Julius Bär mit Rekordgewinn im ersten Halbjahr 2020
Aus Börse vom 20.07.2020.
abspielen

Die Julius-Bär-Gruppe profitierte im vergangenen Jahr von einer stark gestiegenen Kundenaktivität bei einer hohen Volatilität der Märkte wegen der Coronakrise.

Belastet wurde das Jahresergebnis von einer weiteren Goodwill-Abschreibung auf die italienische Tochter Kairos und Rückstellungen im Zusammenhang mit einer Untersuchung des US-Justizministeriums um Korruptionsvorwürfe bei der FIFA.

Weitere 280 Stellen werden abgebaut

Personen-Box aufklappenPersonen-Box zuklappen

Julius Bär plane den Abbau von weltweit rund 280 Stellen, wie Konzernchef Philipp Rickenbacher anlässlich der Veröffentlichung der Jahreszahlen sagte. Der
Abbau sei Teil der für 2021 geplanten Kostensenkungen im Umfang von rund 70 Millionen Franken.

Bis Ende 2020 reduzierte das Institut die Zahl der Stellen auf 6606. Bereits vor einem Jahr hatte Bär angekündigt, rund 300 Stellen zu streichen.

Die verwalteten Vermögen (Assets under Management, AuM) lagen per Jahresende bei 434 Milliarden Franken (+2%). Unterstützt wurde das Wachstum auch von der positiven Marktentwicklung, während der erstarkte Franken – vor allem gegenüber dem US-Dollar – eben hier belastete.

Die Aktionäre sollen eine deutlich gestiegene Dividende von 1.75 Franken je Aktie erhalten nach 1.50 Franken im Jahr davor.

Mit den Jahreszahlen hat Julius Bär die Erwartungen der Analysten beim Gewinn wie auch bei den verwalteten Vermögen übertroffen. Auch der Anstieg der Dividende fällt deutlich höher aus als erwartet.

SRF 4 News, 01.02.2021, 8 Uhr;

Jederzeit top informiert!
Erhalten Sie alle News-Highlights direkt per Browser-Push und bleiben Sie immer auf dem Laufenden.

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen

1 Kommentar

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Lilian Albis  (L.A.)
    Eine Gewinnsteigerung von 50%? Und das trotz Rückstellungen und freiwilliger Abschreibung? Wow. Kein Wunder misstraue ich Banken grundsätzlich.