Zum Inhalt springen

Header

Video
Panne bei Swisscom
Aus Tagesschau vom 19.01.2018.
abspielen
Inhalt

Nach erneuten Problemen Störung im Swisscom-Handynetz behoben

  • Die Swisscom hatte am Vormittag erneut mit massiven technischen Problemen zu kämpfen.
  • Von der Störung betroffen waren ausschliesslich 2G- und 3G-Mobilfunkverbindungen; die 4G-Telefonie (VoLTE) sei nicht betroffen gewesen.
  • Es bestehe kein Zusammenhang mit den Störungen vom 8. und 15. Januar 2018, so die Swisscom.

Die Swisscom hat auf Anfrage von SRF News bestätigt, dass es am Freitagmorgen von 9.02 bis 9.34 Uhr im Mobilfunknetz zu einer Störung kam. Schweizweit seien 60 bis 70 Prozent der abgehenden und ankommenden 2G- und 3G-Mobilfunkverbindungen betroffen gewesen. Verbindungen, die beim Zeitpunkt der Störung bestanden haben, waren nicht betroffen.

Zu der Ursache der Störung konnte die Swisscom keine Angaben machen. Sie betonte aber, dass die Panne in keinem Zusammenhang mit den Störungen vom vergangenen Montag und vom 8. Januar im Festnetz stehe. Am vergangenen Montag konnten Tausende von Firmenkunden nicht telefonieren. Erst am Dienstagnachmittag war die Störung behoben.

Jederzeit top informiert!
Erhalten Sie alle News-Highlights direkt per Browser-Push und bleiben Sie immer auf dem Laufenden.
Schliessen

Jederzeit top informiert!

Erhalten Sie alle News-Highlights direkt per Browser-Push und bleiben Sie immer auf dem Laufenden. Mehr

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren. Weniger

Sie haben diesen Hinweis zur Aktivierung von Browser-Push-Mitteilungen bereits mehrfach ausgeblendet. Wollen Sie diesen Hinweis permanent ausblenden oder in einigen Wochen nochmals daran erinnert werden?

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen

19 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von M. Kaiser  (Klarsicht)
    Das einzige was sicher funktioniert , ist der analoge Draht . Der Digitalisierungssalat wird uns noch eine Menge Sorgen bereiten .
  • Kommentar von Beat Gurzeler  (B.Gurzeler)
    Eines muss man jetzt dem Mediensprecher der SWISSCOM lassen, im Moment verdient er sein schönes Gehalt, was vielen anderen nicht der Fall ist oder nur sehr bedingt.
  • Kommentar von Daniele Röthenmund  (gerard.d@windowslive.com)
    2/Teil Ich bin also im Internet auf einer Empfänger Adresse die gar nicht mehr existieren sollte. Antwort von Swisscom. Sie haben zu keinem der beiden Router ein Empfangssignal, was ist da los?