Zum Inhalt springen

Header

Inhalt

Nach SBB-Auftrag an Stadler Alstom-Bombardier streicht in Villeneuve 150 Stellen

  • Der französische Konzern Alstom-Bombardier reduziert die Belegschaft an seinem Standort in Villeneuve VD um ein Drittel.
  • Konkret streicht er 150 Stellen, wie die Westschweizer Zeitung «Le Temps» berichtet.
  • Die Belegschaft wurde am Donnerstag informiert. Ein Sozialplan müsse nun ausgehandelt werden.

Der Schritt erfolge nach der Entscheidung der SBB, dem Thurgauer Konkurrenten Stadler Rail einen Auftrag über 286 Zuggarnituren zu erteilen.

Video
Aus dem Archiv: SBB bestellt bei Stadler Rail 286 neue Züge
Aus Tagesschau vom 05.10.2021.
abspielen. Laufzeit 1 Minute 18 Sekunden.

Von einer letzten SBB-Bestellung über 62 Züge, die alle am Waadtländer Standort gebaut wurden, seien bereits 54 an die SBB ausgeliefert worden. Obwohl der ursprüngliche Vertrag die Möglichkeit einer Bestellung von 100 weiteren Zügen offen gelassen hatte, scheine dies jetzt nicht mehr realistisch, auch wenn Alstom-Bombardier vor Gericht Rekurs gegen die Vergabe des neuen Auftrags an Stadler eingelegt hat.

Alstom will am Standort Villeneuve zwar weiter Schienenfahrzeuge bauen, das Unternehmen setzt aber auch auf Dienstleistungsaktivitäten. «Wir wollen Villeneuve vor allem in ein Dienstleistungszentrum verwandeln», wurde Cora Hentrich-Henne, Chefin von Alstom-Bombardier für die Schweiz, zitiert.

Jederzeit top informiert!
Erhalten Sie alle News-Highlights direkt per Browser-Push und bleiben Sie immer auf dem Laufenden.
Schliessen

Jederzeit top informiert!

Erhalten Sie alle News-Highlights direkt per Browser-Push und bleiben Sie immer auf dem Laufenden. Mehr

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren. Weniger

Sie haben diesen Hinweis zur Aktivierung von Browser-Push-Mitteilungen bereits mehrfach ausgeblendet. Wollen Sie diesen Hinweis permanent ausblenden oder in einigen Wochen nochmals daran erinnert werden?

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen