Zum Inhalt springen

Header

Franz Humer
Legende: Franz Humer ist seit 2001 der Präsident des Verwaltungsrates von Roche. Keystone
Inhalt

Wirtschaft Roche-Präsident Humer hört auf

Nach Novartis erhält auch der Basler Pharma- und Diagnostikkonzern Roche einen neuen Verwaltungsratspräsidenten: Franz Humer stellt sich 2014 nicht zur Wiederwahl. Dies hat Humer an der Generalversammlung in Basel bekannt gegeben. Sein Nachfolger wird im Herbst angekündigt.

Beim Pharma-Konzern Roche steht im kommenden Jahr ein Wechsel an der Spitze des Verwaltungsrates an. Präsident Franz Humer wird 2014 nicht mehr für die Wiederwahl in das Gremium zur Verfügung stehen, wie er selbst verkündet.

«Unternehmen ist bestens gerüstet»

Roche werde über die Nachfolge im Präsidium des Verwaltungsrats im Herbst 2013 informieren, teilte der Konzern mit. Man setze aber weiterhin die Aufgabentrennung zwischen dem Präsidenten des Verwaltungsrats und dem CEO fort, hiess es.

«Das Unternehmen ist gut aufgestellt und bestens gerüstet für die zukünftigen Herausforderungen. Das ist ein guter Zeitpunkt, das Amt weiterzugeben», so Humer. Der konsequente Fokus auf Innovation und personalisierte Medizin erweise sich als nachhaltig erfolgreich. Die nächste Generation in Verwaltungsrat und Konzernleitung würden die Erfolgsgeschichte von Roche fortschreiben, zeigte sich Humer überzeugt.

Humer kam 1995 als Leiter der Division Pharma zu Roche. 1998 wurde er Konzernchef, 2001 auch Verwaltungsratspräsident. 2008 gab er das Doppelmandat – Präsident und Konzernchef – wieder auf und konzentrierte sich auf das Präsidium.

Jederzeit top informiert!
Erhalten Sie alle News-Highlights direkt per Browser-Push und bleiben Sie immer auf dem Laufenden.
Schliessen

Jederzeit top informiert!

Erhalten Sie alle News-Highlights direkt per Browser-Push und bleiben Sie immer auf dem Laufenden. Mehr

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren. Weniger

Push-Mitteilungen aktivieren

Sie haben diesen Hinweis zur Aktivierung von Browser-Push-Mitteilungen bereits mehrfach ausgeblendet. Wollen Sie diesen Hinweis permanent ausblenden oder in einigen Wochen nochmals daran erinnert werden?

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen

4 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von josef term , zürich
    @P. Reinmann. Stimmt nicht was Sie da schreiben bei Humer hat sich der Aktienwert verdreifacht in den letzten 15 Jahren , eine solide Leistung, was bei Novartis nicht der Fall war.
    1. Antwort von P. Reinmann , Gerlafingen
      Lieber Josef Term....sie schreiben Schwachsinn....was ich geschrieben habe stimmt. Er hat Menschen auf die Strasse gestellt und sich selbst immer wieder höhere Löhne zugescheffelt.
      ....ich war einer seiner Mitarbeiter und weis genau was ich schreibe..!
    2. Antwort von josef term , Zürich
      @Reinmann ich verstehe Ihren emotionalen Ausbruch , aber wir leben in einer Welt ,je mehr Arbeitnehmer entlassen werden um so höher der Aktienkurs, Play the game sonst gehen Sie unter, trauen Sie nie einem Arbeitgeber schon gar nicht in der CH.
  • Kommentar von P. Reinmann , Gerlafingen
    Ein Abzocker, Gewinnoptimierer und Menschenverachter weniger......!

    schön und eine Genugtuung für alle Roche-Mitarbeiter, welche Humer in den letzrten Jahren auf die schweizer Strassen gestellt hat...!