Zum Inhalt springen

Header

Navigation

Legende: Video Ghosn erneut festgenommen. (Archiv) abspielen. Laufzeit 00:13 Minuten.
Aus News-Clip vom 04.04.2019.
Inhalt

Wegen «Vertrauensbruch» Automanager Ghosn erneut festgenommen

  • Der frühere Nissan- und Renault-Chef Carlos Ghosn ist erneut festgenommen worden, berichten japanische Medien.
  • Staatsanwälte hätten den Automanager in seinem Haus in Tokio in Gewahrsam genommen.
  • Die Staatsanwaltschaft ermittelt wegen weiterer Vorwürfe des «schweren Vertrauensbruchs» gegen Ghosn.

Carlos Ghosn war Anfang März nach mehr als 100 Tagen gegen Kaution aus der Untersuchungshaft entlassen worden. Er ist bereits wegen Finanzdelikten angeklagt. Ihm wird vorgeworfen, jahrelang ein zu niedriges Einkommen bei Nissan deklariert und persönliche Verluste auf den Autobauer übertragen zu haben.

Dieses Mal wirft die Staatsanwaltschaft Ghosn Missbrauch von Geldern des japanischen Autokonzerns Nissan zugunsten eines Vertriebspartners im arabischen Oman vor.

Medienkonferenz per Twitter angekündigt

Am Mittwoch hatte Ghosn für kommende Woche eine Pressekonferenz angekündigt. «Ich bereite mich darauf vor, die Wahrheit darüber zu sagen, was passiert», hatte er auf Twitter geschrieben.

Die erneute Festnahme ist nach Ansicht seines Anwalts «extrem unangemessen». Es sei vollkommen unverständlich, warum Ghosn jetzt erneut festgenommen worden sei, sagte sein Anwalt. Das Vorgehen der Staatsanwaltschaft verglich er mit einer Geiselnahme.

Schliessen

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen. Mehr

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren. Weniger

Sie haben diesen Hinweis zur Aktivierung von Browser-Push-Mitteilungen bereits mehrfach ausgeblendet. Wollen Sie diesen Hinweis permanent ausblenden oder in einigen Wochen nochmals daran erinnert werden?