Mike La Marr: «Kitsch am Weihnachtsbaum darf nicht fehlen»

Weihnachten feiert Mike La Marr erst, seit er erwachsen ist. Als Kind war er in der heiligen Zeit meist mit der Mutter und dem Bruder unterwegs zum Vater, der als Musiker im Ausland gastierte. Heute darf ein Weihnachtsbaum mit viel Kitsch nicht fehlen.

Mike La Marr feiert zusammen mit seiner Frau, seinem Sohn (20), seiner Tochter (22) und seinen Schwiegereltern am 25. Dezember Weihnachten. Das Fest mit dem anderen Teil der Verwandtschaft findet bereits eine Woche vorher statt.

Ein klassisches Weihnachtsfest im trauten Kreis der Familie erlebte Mike La Marr in der Kindheit nur selten. Meist war er über die Festtage mit seiner Mutter und seinem Bruder auf Reisen. Unterwegs zu seinem Vater, der als Musiker im In- und Ausland auf der Bühne stand.

Video «1961: Moses La Marr im Radiostudio Zürich» abspielen

1961: Moses La Marr im Radiostudio Zürich

1:20 min, vom 29.2.2016

Zur Tradition wurde das Weihnachtsfest bei La Marrs erst später, als er seine Frau kennenlernte und die Kinder kamen. Von materiellen Bescherungen hält der Zürcher wenig, das gemütliche Beisammensein unter einem kitschig dekorierten Weihnachtsbaum ist für ihn das grössere Geschenk.

Mike La Marrs Weihnachts-Steckbrief

Ich feiere Weihnachten weil......auch meine erwachsenen Kinder keinesfalls auf dieses Fest verzichten wollen.
Das darf für mich an Weihnachten nicht fehlen......mit meinem Sohn am frühen Morgen des 24. Dezember gemütlich Geschenke besorgen.
So sieht unser Weihnachtsbaum aus......etwas Kitsch aus Amerika darf nicht fehlen. Mein Cousin schickt mir jedes Jahr Weihnachtsschmuck aus dem weissen Haus.
Wir singen an Weihnachten......die
Versuche, halbherzig «Ihr Kinderlein, kommet» oder «O Tannenbaum» zu brummeln, haben
wir mit den Jahren aufgegeben.

Mein Lieblingsweihnachtslied ist......«Last
Christmas» von Wham, da ich Jahr für Jahr gespannt bin, wie weit der Song wieder
die Charts hinaufklettert.

Was kommt auf den Tisch?Fondue
Chinoise. Rezept: Man bestelle das Fleisch beim Metzger und die Sossen beim
Schwiegervater.
Mein schrecklichstes Weihnachtsgeschenk, das ich erhalten habe......das kriege ich wohl noch.
Mein schönstes Weihnachtsgeschenk, das ich erhalten habe......hmm,
das meistgebrauchte dürfte das GPS sein, auch wenn meine
Frau, die es mir schenkte, ihm nie so ganz traut.

Mein Wunsch für Weihnachten......keinen Stress und viel Gemütlichkeit.