Zum Inhalt springen

Header

Audio
«Weisst du wohin» im «Schlagermosaik»
Aus Musik MW vom 05.10.2019.
abspielen. Laufzeit 06:13 Minuten.
Inhalt

Schlagergeschichte «Weisst du wohin» – vom Pausenfüller in die Top Ten

Nur wenige Monate nach seinem 80. Geburtstag ist Karel Gott am 1. Oktober 2019 an den Folgen einer akuten Leukämie gestorben. In Erinnerung an die «goldene Stimme von Prag» widmet Roger De Win dem erfolgreichen und sympathischen Sänger das «Schlagermosaik».

Ein dunkelhaariger Mann im Anzug.
Legende: Der tschechische Sänger und Komponist Karel Gott (1939-2019) in einer undatierten Aufnahme. Keystone

Wir schreiben das Jahr 1966: In der damaligen Tschechoslowakei darf sich Karel Gott bereits über ein paar kleine Erfolge freuen. Ein Auftritt an einem internationalen Festival der Tanzmusik sollte sein Leben verändern. Im Publikum sitzt der Chef der deutschen Plattenfirma Polydor und denkt: Diese Stimme und dieses Lied will ich für den deutschen Markt.

Einer wird gewinnen

«Bist du das Glück» wird als Single veröffentlicht. Für die B-Seite wird zu einer Melodie aus dem Film «Dr. Schiwago» ein Text mit dem Titel «Weisst du wohin» geschrieben. Das Interesse an dieser Single bleibt vorerst bescheiden, bis zum 18. Mai 1968. In der grossen ARD-Fernsehshow «Einer wird gewinnen» singt Karel Gott das Lied «Weisst du wohin» vor einem Millionenpublikum.

Anpfiff zum Höhenflug in Deutschland

Fünf Tage später folgt ein grosser Meilenstein in der Karriere des tschechischen Sängers – während eines Fussballspiels. Das Fernsehen überträgt den Final des Europapokals der Pokalsieger zwischen dem AC Mailand und dem Hamburger SV. Während der Halbzeitpause erscheint Karel Gott auf den Bildschirmen und singt «Weisst du wohin», mit grossen Worten angekündigt vom Schweizer Sänger Vico Torriani. In seiner Autobiografie erinnert sich Karel Gott an diesen besonderen Moment:

Während der Pause zwischen den Halbzeiten trat Vico Torriani vor die Kamera, um folgendes anzukündigen: ‹Nach diesem Einspieler folgt die Diskussion der Politiker. Ich verlängere die Sendezeit um diesen einen Rat zu geben: Hören Sie erst mal Karel Gott bei seinem Lied zu, und dann werden Sie entspannter diskutieren›. Danach erklang mein Lied ‹Weisst du wohin›. Und die Verkäufe überschlugen sich am darauffolgenden Tag.
Autor: Karel Gott

1,2 Millionen Exemplare dieser Single werden verkauft. «Weisst du wohin» landet in den Top 10 der deutschen Hitparade. Ein halbes Jahr später veröffentlicht Karel Gott seine erste Langspielplatte. «Die goldene Stimme aus Prag» steigt in der deutschen Album-Hitparade direkt auf Platz 1 ein.

Stars und Hits im Rampenlicht

Stars und Hits im Rampenlicht

Im «Schlagermosaik» nimmt Roger De Win jeden Montag einen Schlagertitel unter die Lupe und bringt interessante Fakten ans Licht.

Schlagerexperte Roger De Win ist fasziniert von dieser Geschichte. Sie zeige eindrücklich, dass der Weg zum grossen Erfolg – auch bei einem Karel Gott – über viele kleine Mosaiksteine führe.

Ein Abschiedslied als Vermächtnis

«Die goldene Stimme aus Prag» starb am 1. Oktober 2019 im Alter von 80 Jahren. Im Frühling veröffentlichte Karel Gott zusammen mit seiner 13-jährigen Tochter Charlotte Ella Gottová sein letztes tschechische Lied auf Youtube, Link öffnet in einem neuen Fenster. «Auch wenn der Stern erlischt» heisst es auf Deutsch. Es handelt vom Abschied, als ob Karel Gott gespürt hat, dass dieses Jahr für ihn das letzte ist.