Was macht ein richtig gutes Brot aus?

Noch selten sind so viele neue Brotbücher auf den Markt gekommen wie in den letzten Jahren. Brotbacken liegt im Trend. Ein richtig gutes Brot braucht vor allem eines: Zeit.

Ein Mann mit einem Brot.
Bildlegende: Auch selbst gebackenes Brot kann richtig gut schmecken. Unter einer Bedingung: Man schenkt ihm genügend Zeit. Betty Bossi

Doch was macht eigentlich ein richtig gutes Brot aus? Und kriegt man zuhause ein Brot hin, das genau so gut schmeckt wie jenes vom Bäcker?

Zeit, Flüssigkeit und Salz sind entscheidend

Ein wichtiger Faktor für vollen Geschmack ist sicherlich die Zeit, welche die Hefe zusammen mit dem Mehl, Wasser und Salz braucht um ihren vollen Geschmack zu entfalten. Auch die Aufgehzeit ist entscheidend für den Geschmack. Genau so wie die Flüssigkeitsmenge und der Salzgehalt im Teig.

Moderation: Michael Brunner, Redaktion: Claudia Boutellier