Wer kocht die beste Pasta? Die Italiener oder die Schweizer?

Da staunte der Zürcher Gabriel Heintjes aber nicht schlecht. Im grossen Finale in Paris wurde der 28-jährige selbständige Koch zum besten Pasta-Koch von Europa gekürt. Der Jury lief bei seinem Basilikumpesto so richtig das Wasser im Mund zusammen.

Der Pasta-Europameisterschaft Gabriel Heintjes.
Bildlegende: Musste sich nur von einem japanischen Koch geschlagen geben. ZVG/Gabriel Heintjes

Seine Liebe zur Pasta entdeckte der Cateringbesitzer bei seinem Hobby. «Weil ich in meiner Freizeit Natural Bodybuilding mache, esse ich als Vorbereitung viel Pasta», erzäglt Gabriel Heintjes.

Pasta-Sauce ist der Schlüssel zum Erfolg

So probierte er die unterschiedlichsten Pastagerichte aus und wurde immer kreativer. Für ihn braucht es zwei Kompenenten für eine gute Pasta. «Einerseits sollten die Teigwaren aus einem Vollkornmehl hergestellt sein, andererseits ist die Pasta-Sauce der Schlüssel für den Erfolg einer Pasta.»

In der Sendung «A point» erzählt der aktuelle Europameister, wie sich die Pasta in Zukunft noch verändern könnte. Sie wird kreativer.

Moderation: Michael Brunner, Redaktion: Sirio Flückiger