Ampère #10 – oder wie man in 60 Minuten den inneren Goth entdeckt

Dunkle Geister aufgepasst: Hier und jetzt gibts experimentelle Electronica in Haudraufkultur.

Im besetzten Keller, im Grossraumklub, auf den Sommerfestivals: Die elektronische Sphäre wurde in den vergangenen Jahren dunkler und düsterer. Die Zukunftsvisionen bezieht man aus der Vergangenheit – bevorzugt aus den 80ern und 90ern. Dass die wieder fresh klingen, beweist die zehnte Folge Ampère.

Die Geschichte um Detroit ist landläufig bekannt. Was in den 70ern mit Krautrock und Kraftwerk begann, entwickelte in und um die «Motor City» bald ein unabsehbares Eigenleben. Seit geraumer Zeit steht jedoch ein anderer Erzählstrang im Rampenlicht. Während in Übersee an der Technoformel geschraubt wurde, wurden in den Benelux-Staaten ganz andere Sounds gefeiert.

New Beat, Mellow, Electronic Body Music: Unzählige Tags zierten Magazine und Regale. In berühmt-berüchtigten Klubs wie dem Boccaccio in Destelbergen, Belgien, schraubten die Protagonistinnen und Protagonisten am dystopischen Klangmaterial. Die überfällige Renaissance dieser Episode erfolgte vor wenigen Jahren. Mittlerweile hat sich um das Phänomen eine eigene Szene gebildet, in der auch Akteurinnen und DJs aus der Schweiz mitmischen. Ohne Vocalsamples zum Fremdschämen. Dafür mit ganz viel Fokus auf Post Punk-Einflüsse, etwas Gothica und tranceinduzierenden Beats.

Dass im ganzen Mix auch Electro und Breakbeats nicht fehlen dürfen, liegt auf der Hand. Die spannendsten Momente finden sich meist an den undefinierten Fransen eines Genres – und nicht in dessen Zentrum. Da wirds auch mal konfrontativ und schwer verdaulich; wer sich auf die Reise einlässt, wird reich belohnt. Die ganze Selektion gibts jetzt im Podcast; die Playlist zum Durchhören auf Spotify. Viel Spass damit.

Tracklist

  • PBR Streetgang «Big Wig»
  • Second Storey «No Such Location (Marcel Dettmann Negative Remix)»
  • Walid aka DJ W.E.B. «Luciferian Apotheca (The Magus)»
  • Exhausted Modern «Ancestral Influence»
  • Interstellar Funk «Caves Of Steel (Convextion Remix)»
  • SVPER «Summer On A Solitary Beach»
  • Tunica Dartos «Hymn (Krankenzimmer 204 Remix)»
  • Estebahn «Eastbound (M-Bahn Mix)»
  • Khidja «Die Wilde Spirale»
  • DJ Seinfeld «Mono Melo»
  • Gray Chalk «Atlas»
  • Tapan «The Beast»
  • Jack Pattern «CODEX feat. Magda Vogel (UnknownmiX)»
  • Zoo Look «L.O.V.E.»

Autor/in: Nicolas Rechsteiner, Moderation: Benjamin Ramsauer, Redaktion: Redaktion: Benjamin Ramsauer, Nicolas Rechsteiner, Johannes Kaiser | Audio: Thomas Koubik | Artwork: Thomas Steiner