Wahlbetrugsskandal in Genf: «Die Republik steht unter Schock»

Am 19. Mai wird abgestimmt: im Kanton Genf überschattet ein Wahlbetrugsskandal die Abstimmung. Im Berner Jura tritt die Linke zum ersten Mal geschlossen auf. Und über zehn Jahre nach dem grossen Streik stimmt das Tessin über die Officine ab – das SBB-Bahnwerk bei Bellinzona.

Der Genfer Adler steht schief: Der Kanton kämpft mit einem Wahlbetrugsskandal.
Bildlegende: Der Genfer Adler steht schief: Der Kanton kämpft mit einem Wahlbetrugsskandal. Keystone

Zu Gast sind Alain Arnaud von Radio RTS in Biel und Gerhard Lob, freier Journalist in Locarno.

Moderation: Teresa Delgado