Dmitri Schostakowitsch: Klavierkonzert Nr.2 F-Dur

Dmitri Schostakowitsch hat seinem Sohn Maxim zum 19. Geburtstag eine Komposition geschenkt – sein zweites Klavierkonzert.

Dimitri Schostakowitsch sitzt zwischen zwei anderen Männern auf dem Sofa
Bildlegende: Serge Prokofiev, Dmitri Schostakowitsch und Aram Khachaturian (v. l.n.r.) Wikimedia/chayka.org

Das Werk sprüht denn auch vor jugendlichem Elan und der zweite Satz, ein lyrisches Andante, ist in seinem romantischen Schmelz so eingängig, dass er immer wieder auch auf Klassik-Kuschel-CDs einen Platz einnimmt. Maxim hat das 2. Klavierkonzert seines Vaters am Moskauer Konservatorium zu seiner Graduierung uraufgeführt. Und obwohl Dmitri Schostakowitsch selbst dem Werk eher kritisch gegenüberstand, zählt es bis heute beim Publikum zu seinen beliebtesten Werken.

Fünf Aufnahmen von Schostakowitschs 2. Klavierkonzert stehen sich in der Diskothek gegenüber. Gäste von Eva Oertle sind der Pianist Manuel Bärtsch und der Tonmeister Andreas Werner.

Erstausstrahlung: 24.11.14

Redaktion: Eva Oertle