Christine Brand: «Auf Reisen bin ich oft allein, aber nie einsam»

Als Tochter eines Bestatters war Christine Brand schon in ihrer Kindheit vom Tod umgeben. Heute schreibt die ehemalige Gerichtsreporterin erfolgreiche Kriminalromane. Ihren festen Wohnsitz in der Schweiz hat sie inzwischen aufgegeben.

brand
Bildlegende: Krimiautorin Christine Brand SRF

Ihre Krimis entstehen auf Reisen zwischen Sansibar und Sulawesi. In ihrem Kopf konstruiert sie ständig Verbrechen. Diese beschreibt sie äusserst realistisch und detailgetreu in ihren Krimis. Sie habe eine ausgeprägte morbide Ader, sagt Christine Brand von sich selbst, sei aber grundsätzlich ein frohes Gemüt. Als ehemalige Gerichtsreporterin für die NZZ hat sie beste Kontakte zu Kripo und Behörden und nutzt diese auch für ihre Bücher. Seit ihrem Bestseller «Blind» hat sie ihren Traum verwirklicht und lebt ohne festen Wohnsitz zwischen Afrika, Asien und der Schweiz. Weshalb ihr Zeit heute wichtiger ist als Besitz, erzählt Christine Brand im Gespräch mit Dominic Dillier. 

Moderation: Dominic Dillier, Redaktion: Dominic Dillier