Kunsthistoriker Jörg Scheller: «Heavy Metal ist Freiheit»

Jörg Scheller lehrt an der Zürcher Akademie der Künste, trotzdem hält er vom elitären Kunstbetrieb wenig. Weshalb Motörhead genauso wichtig sind wie Monet und warum er grundsätzlich nicht mehr unterscheidet zwischen Pop- und Hochkultur, erzählt Scheller im Gespräch mit Dominic Dillier.

Jörg Scheller
Bildlegende: Jörg Scheller SRF

«Bodybuilding ist eine Kunstform», sagt der Kulturwissenschaftler Jörg Scheller. Auch der lange Zeit belächelte Heavy Metal sei längst zum Kulturgut geworden. Der 37-jährige Stuttgarter hat über Arnold Schwarzenegger doktoriert und steht für einen radikalen Brückenschlag zwischen E- und U-Kunst. Scheller ist Gast in der Talksendung Focus.

Autor/in: Dominic Dillier, Moderation: Dominic Dillier