Michael Schmidt-Salomon, Religionskritiker

Anti-Minarett-Plakate, Freidenker-Plakate, christliche Plakate: Es wird von Plakatwänden gepredigt, als befände sich unser Land in einem Glaubenskrieg. In Tat und Wahrheit leben in der Schweiz immer mehr Menschen ohne Religion.

Inoffizieller Sprecher der «Gottlosen» und laut Spiegel «Deutschlands Chef-Atheist» ist der Philosoph und Schriftsteller Michael Schmidt-Salomon.

Mit seinen Büchern polarisiert und erhitzt er die Gemüter. Sein Kinderbuch «Wo bitte geht's zu Gott ...» wurde kürzlich sogar aus einer Zürcher Bibliothek verbannt.

In Focus erzählt Michael Schmidt-Salomon, warum seiner Meinung nach Kinder vor traditionellen Religionen geschützt werden müssten und wieso wir ohne Moral die besseren Menschen sind.

Links:
Giordano Bruno-Stiftung
Website Michael Schmidt-Salomon

Autor/in: Dominic Dillier