Michèle Roten, Kolumnistin

Wer im Internet nach Michèle Roten sucht, stösst schnell auf Rotens angebliches Lieblingsthema: Sex. «Falsch», sagt Roten, der überwiegende Teil ihrer Texte handle von ganz anderen Dingen.

Für einmal nicht zum Lesen, sondern zum Hören: Michèle Roten.
Bildlegende: Für einmal nicht zum Lesen, sondern zum Hören: Michèle Roten.

Weshalb polarisiert und polemisiert die «Magazin»-Kolumnistin und junge Mutter wie kaum eine andere Schweizer Journalistin? Ihr neues Buch «Wie Frau sein» ist ein Versuch, den Begriff Feminismus zu entstauben und geht der Frage nach, wie Frauen heute funktionieren. Ein Gespräch über Feminismus, Männer, Sex und Politik.