Sina: «Ich habe nie gern geredet»

Mit 17 Jahren gewann sie im Oberwallis einen Schlagerwettbewerb, heute ist sie 52 und die erfolgreichste Mundart-Sängerin der Schweiz. Andere kamen und gingen, Sina ist immer noch da. Wie sie das fertiggebracht hat, erzählt sie in «Focus».

Bildlegende: SRF

Angefangen hatte es mit einem Skandal: Ihren ersten Hit «Där Sohn vom Pfarrer» spielte das Lokalradio nicht, weil man so eine Geschichte im katholischen Wallis für zu verrucht hielt. Heute gehört er zum Schweizer Lieder-Repertoire. Seither sind unzählige Songs hinzugekommen, und noch immer fesselt Sina das Publikum: Mit ihrer grossartigen Stimme, die aus unserem eigenen Leben zu erzählen scheint. Im Februar bekommt sie an den «Swiss Music Awards» den Preis für ihr Lebenswerk.

Moderation: Anita Richner, Redaktion: Anita Richner