STORY: Hack me if you can!

«Ich bin nicht interessant für Hacker und wenn auch, ich habe nichts zu verbergen» - solche und ähnliche Aussagen hört man immer wieder.

«Input» zeigt in einem Hack-Experiment, wie die Fahrlässigkeit des einen zum Verhängnis für den anderen werden kann. Denn wir sind digital miteinander verbunden und tragen sensible Informationen über Freunde, Familie und Geschäft in unserer Hosentasche - nur einen Hack entfernt.

Um dies in einem Beispiel zu demonstrieren, gibt «Input»-Redaktorin Reena Thelly dem ICT-Sicherheitsexperten Stefan Mettler einen klaren Auftrag: Er soll sie hacken und die Identität einer Person herausfinden, über die sie berichtet und der sie Anonymität zugesichert hat. «Input» zeigt damit, wie wir bei einem Angriff nicht nur selber Opfer werden, sondern auch Dritte gefährden.

Autor/in: Reena Thelly