Vom Glück, im Dreck zu wühlen

Wer sich etwas Gutes tun will, leistet sich einen Schrebergarten oder besucht einen Töpferkurs. Die Sehnsucht nach Dreck unter den Nägeln ist gross, die Handwerkskurse ausgebucht. Eine Nebenwirkung der Digitalisierung? Ja, sagt der Soziologe - aber nicht nur. 

Töpfern macht die Hände dreckig und den Geist entspannt.
Bildlegende: Töpfern macht die Hände dreckig und den Geist entspannt. SRF

Input über Hipster-Hobbies und was sie mit Romantik zu tun haben.

Moderation: Reena Thelly, Redaktion: Sabine Meyer