Zum Inhalt springen
Inhalt

Testsieger Getrocknete Tomaten im Test: Nur ein Produkt ist nicht belastet

Zwölf Gläser mit getrockneten, in Öl eingelegten Tomaten wurden im Labor einem Test unterzogen. Elf waren mit Schadstoffen belastet, vier davon sogar stark.

Holzschale mit getrockneten Tomaten.
Legende: Getrocknete Tomaten: Beliebt und fein, aber leider auch ziemlich belastet. Colourbox

Getrocknete, in Öl eingelegte Tomaten sind aus der mediterranen Küche nicht wegzudenken. Sei es als Zutat für Pasta und Pizza, als Antipasti oder als gesunder Snack für zwischendurch.

Viele Schadstoffe

Nach einem Test von «Saldo» muss man sich allerdings fragen, ob getrocknete Tomaten im Glas wirklich als gesund angesehen werden können. Das Konsumentenmagazin beauftragte ein Lebensmittellabor mit der Untersuchung von zwölf Produkten aus dem Detailhandel. Der Auftrag: Die Suche nach Schadstoffen. Und zwar:

  • Mineralölbestandteile (Moah): Gelten als potenziell krebserregend.
  • Weichmacher: Lösen sich aus den beschichteten Dichtungen von Konservengläsern und gehen ins Öl über. In Tierversuchen zeigten sich bei hohen Dosen Leberschädigungen oder hormonelle Wirkungen.
  • Schimmelpilzgifte: Fliessen verschimmelte Lebensmittel in die Produktion, können sich Mykotoxine bilden. Sie stehen im Verdacht, krebserregend zu sein.
  • Pestizide: Insgesamt wurden die Tomaten auf Rückstände von 250 Spritzmitteln untersucht. Bis heute ist unklar, wie sich ein Mix von verschiedenen Pestiziden auf die Gesundheit auswirkt.

Die Testresultate geben zu denken. Gerade einmal eines der zwölf Produkte war völlig frei von unerwünschten Stoffen. Es sind die getrockneten Tomaten in Olivenöl «Delicatessa» von Globus.

Aber aufgepasst: Auch der Testverlierer heisst «Delicatessa» und ist von Globus. Die «Pomodorini mediterranei» enthielten sechs verschiedene Pestizide und wurden als «stark belastet» eingestuft. Drei weitere Artikel erhielten das gleiche negative Urteil. Sieben Erzeugnisse schlossen den Test mit dem Prädikat «Gering belastet» ab.

Schimmlige Tomaten

In jedem zweiten Produkt fand das Labor übrigens das Schimmelpilzgift Tenuazonsäure. Das deutet darauf hin, dass ein Teil der verarbeiteten Tomaten angeschimmelt war.

Rubrik «Testsieger»

In «Testsieger» informiert «Kassensturz» über Tests von anderen Konsumenten-Magazinen und -Sendungen im In- und Ausland. Hier geht es zu allen Tests.

Die wichtigsten Testresultate zusammengefasst:

Das einzige Unbelastete:

  • Delicatessa «Getrocknete Tomaten in Olivenöl»
    Eingekauft bei Globus
    Preis pro 100 g: 5.45 Franken

Die vier stark Belasteten:

  • Dittmann Feinkost, Getrocknete Tomaten
    Eingekauft bei Spar
    Preis pro 100 g: –.85 Franken
    Belastet mit: Moah, Schimmelpilzgifte (gering), Weichmacher (Spuren)
  • Polli Pomodori alla siciliana
    Eingekauft bei Migros
    Preis pro 100 g: 1.16 Franken
    Belastet mit: Pestiziden (hoch)
  • Fine Food Pomodori Perinos della Puglia
    Eingekauft bei Coop
    Preis pro 100 g: 3.86 Franken
    Belastet mit: Moah
  • Delicatessa Pomodorini mediterranei
    Eingekauft bei Globus
    Preis pro 100 g: 4.91 Franken
    Belastet mit: Weichmacher (gering), Pestiziden (hoch)

Quelle: «Saldo», Link öffnet in einem neuen Fenster Ausgabe Nr. 2 vom 7. Februar 2018

Legende: Video Feta-Käse im Geschmackstest: Auch günstige munden abspielen. Laufzeit 10:11 Minuten.
Aus Kassensturz vom 23.06.2015.

Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Wir haben Ihren Kommentar erhalten und werden ihn nach Prüfung freischalten.

Einen Kommentar schreiben

verfügbar sind noch 500 Zeichen

Mit dem Absenden dieses Kommentars stimme ich der Netiquette von srf.ch zu.

Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.

Es wurden noch keine Kommentare erfasst. Schreiben Sie den ersten Kommentar.