Zum Inhalt springen

«Espresso Ristretto» im Juli In den Ferien bleibt man am besten zu Hause

Wer die Ferien im Ausland verbringt, dem droht vor allem Ärger: Beim Fliegen, mit dem Handy oder beim Apothekenbesuch.

Legende: Audio «Espresso Ristretto»: In den Ferien bleibt man am besten zu Hause abspielen. Laufzeit 03:25 Minuten.
03:25 min, aus Espresso vom 31.07.2018.

Die Beiträge dazu:

  • Immer grössere Verspätungen im Flugverkehr
    Rund 37'000 Flüge pro Tag über Europa bringen die Flughäfen an den Anschlag. Passiert Unvorhergesehenes, kommt es zu grossen Verspätungen und Annullationen. Seit Juni liegen die durchschnittlichen Verspätungen massiv über dem Jahresdurchschnitt. Zum Beitrag
  • Easyjet hat «Passagiere wie eine Horde Vieh behandelt»
    Wegen eines Sturms konnte ein Flug der Airline Easyjet kurz vor Mitternacht nicht in Basel landen und musste auf Lyon ausweichen. Was folgte, war für einige Passagiere eine Katastrophe: In Lyon habe es nur Alu-Decken und Wasser gegeben, aber nichts zu Essen. Easyjet weist die Vorwürfe zurück. Zum Beitrag
  • Ohne Roaming-Option geht im Ausland gar nichts mehr
    Wer für seine Ferien im Ausland keine Roaming-Option kauft, legt immer mehr drauf. Die Unterschiede zwischen dem Tarif mit Option und demjenigen ohne, wird bei allen Anbietern immer grösser. Der Grund: Die Preise für die Optionen sind in den letzten Jahren stark gesunken, die Standardtarife sind gleichgeblieben. Zum grossen Roamingkosten-Vergleich
  • Schweizer Arzt-Rezepte bringen im Ausland manchmal wenig
    Ein Schweizer wollte mit dem Rezept seines Arztes in Irland ein Medikament beziehen. Doch die irischen Apotheker winkten ab. Er musste erst zu einem irischen Arzt. Und tatsächlich: Apotheken in vielen Ländern der EU müssen Rezepte aus der Schweiz nicht akzeptieren. Zum Beitrag
  • Ferien-Geld nimmt nicht jede Bank zurück
    Wer reist, kann auf seinem Feriengeld sitzen bleiben. Banken wechseln nur sehr häufig gebrauchte Währungen zurück in Schweizer Franken – selbst wenn man die exotischen Währungen bei ihnen beziehen kann. Zum Beitrag

«Espresso Ristretto»

«Espresso Ristretto»

«Espresso» konzentriert: Die wichtigsten und spannendsten Beiträge eines Monats in einem Dossier.

Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Teilen Sie Ihre Meinung... anwählen um einen Kommentar zu schreiben

Wir haben Ihren Kommentar erhalten und werden ihn nach Prüfung freischalten.

Einen Kommentar schreiben

Bitte beachten Sie unsere Netiquette verfügbar sind noch 500 Zeichen

Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.

Es wurden noch keine Kommentare erfasst. Schreiben Sie den ersten Kommentar.