Zum Inhalt springen
Inhalt

Kassensturz-Tests Mango im Pestizid-Test: Es geht ganz ohne Rückstände

Im Pestizid-Test weist das Labor auf den getesteten Mangos insgesamt sechs verschiedene Pilz- und Insekten-Gifte nach. Die gute Nachricht: Keine der getesteten Früchte überschreitet Höchstwerte. Zwei Mangos enthalten gar keine Pestizide.

Legende: Video Mango-Schwemme: Süsse Frucht mit bitterem Nachgeschmack abspielen. Laufzeit 08:15 Minuten.
Aus Kassensturz vom 05.06.2018.

Chlorpyrifos, Carbendazim oder Fludioxonil – die Insekten- und Pilzgifte, die das Labor im Pestizid-Test auf den Mangos gefunden hat, klingen alles andere als appetitlich. Es finden sich also Spuren der verspritzten Chemikalien auf den Früchten. Die Analysen wurden nach den gängigen Standards durchgeführt, was auch bedeutet, dass auch Pestizide auf Fruchtschale mitgemessen wurden.

Testtabelle

Testtabelle

Hier geht es zu den detaillierten Testresultaten.

Keine Überschreitungen

Aber – und das ist die gute Nachricht – keine der getesteten Mangos überschreitet gesetzliche Höchstwerte. Deshalb schliessen alle Mangos im Test mindestens genügend ab.

Testtabelle: Denner/Manor je 0 Pestizide; Aldi, Migros Manor je 1 Pestizid, Coop, Globus und Lidl je 2 Pestizide
Legende: Die frischen Mangos aus dem Manor und Denner waren unbelastet. SRF

Für die Laboranalyse hat das Westschweizer Konsumentenmagazin «A Bon Entendeur» über mehrere Monate Mangos im Detailhandel eingekauft und zum Testen eingeschickt. Der Grund: Je nach Jahreszeit kommen die Mangos aus unterschiedlichen Ländern.

Zwei Proben sind vollkommen «rein»

Die getesteten Mangos stammten aus Ghana, Peru, Brasilien und der Elfenbeinküste. Am besten, das heisst ganz ohne nachweisbare Pestizide, schliessen die Früchte aus dem Denner ab und eine der zwei Proben aus dem Manor, Herkunft: Brasilien und Elfenbeinküste.

Grosse Unterschiede bei der Ökobilanz

Personen-Box aufklappenPersonen-Box zuklappen
Grosse Unterschiede bei der Ökobilanz

Sehen Sie hier auf was Sie beim Kauf achten müssen, um mit gutem Gewissen zubeissen zu können.

Ebenfalls ein gutes Zeugnis vom Labor gibt es für die getrockneten Mangos. Von den vier Produkten im Test enthielten drei gar keine nachweisbaren Pestizide: Happy Harvest von Aldi, Qualité & Prix von Coop und Bio Alesto von Lidl.

Mangos einfach schälen

Mangos einfach schälen

Unsere Kollegen von SRF 1 zeigen wie. Sehen Sie hier den Trick.

1 Kommentar

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Wir haben Ihren Kommentar erhalten und werden ihn nach Prüfung freischalten.

Einen Kommentar schreiben

verfügbar sind noch 500 Zeichen

Mit dem Absenden dieses Kommentars stimme ich der Netiquette von srf.ch zu.

Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.

  • Kommentar von Denise Casagrande (begulide)
    Gesundheitsschädigend ist die "Summe" der vielen chemischen "Gifte", welche der Mensch abbekommt: Landwirtschaft (Pestizide, Fungizide, Herbizide, Kunstdünger, Antibiotika, Schnellwachstums-Hormone...), Lebensmittel-Kosmetik-Textil-Wasch-Reingungsmittel-Holzverarbeitung - Motorfahrzeug -Industrien, Baubranche etc, etc....! Nicht zu vergessen die Masse an pharmazeutischen Produkten (Medikamente) in der Medizin, welche teilweise viele Nebenwirkstoffe enthalten, welche gesundheitsschädigend sind..
    Ablehnen den Kommentar ablehnen Antworten anwählen um auf den Kommentar zu antworten