Zum Inhalt springen

Header

Video
«Darf man das?»: Aufs Restaurant-WC ohne zu konsumieren
Aus Kassensturz vom 30.09.2014.
abspielen
Inhalt

Darf man das? Darf man im Restaurant das WC benutzen, wenn man kein Gast ist?

Karla ist am shoppen. Plötzlich muss sie aufs Klo. Sie betritt ein Café und eilt zur Toilette. Doch der Wirt will, dass sie zuerst etwas konsumiert. Karla schüttelt den Kopf. Der Wirt könne sie nicht daran hindern. Doch darf Karla die Toilette im Café benutzen? Darf man das?

Nein. Karla müsste einkehren oder etwas bezahlen, wenn sie die Toilette im Restaurant benützen will.

Ein Wirt ist lediglich verpflichtet, seinen Gästen eine Toilette zur Verfügung zu stellen. Will er dieses Angebot auch auf andere Personen ausdehnen, darf er die Bedingungen festlegen, zu denen er das tut.

«Nette Toiletten» sind gratis

Gerade in manchen Innenstädten hat es zu wenig öffentlich zugängliche Toiletten. Das ist ein Ärgernis und natürlich unangenehm. Verschiedene Städte haben deshalb das Projekt «Nette Toilette» lanciert.

Dieses Projekt sieht eine Entschädigung für Wirte vor, die ihre Toiletten öffentlich zugänglich machen. Wo also das Schild oder der Kleber «nette Toilette» draufsteht, darf man die Toilette benützen, auch wenn man nicht einkehren möchte. Und zwar gratis.

Video
«Darf man das?»: Aufs Restaurant-WC ohne zu konsumieren – Antwort
Aus Kassensturz vom 30.09.2014.
abspielen

Das Dossier

Das Dossier

Rechtsexpertin Gabriela Baumgartner beantwortet Fragen aus dem Alltag. Hier geht's zu den gesammelten Werken.

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen

3 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Wir haben Ihren Kommentar erhalten und werden ihn nach Prüfung freischalten.

Einen Kommentar schreiben

verfügbar sind noch 500 Zeichen

Mit dem Absenden dieses Kommentars stimme ich der Netiquette von srf.ch zu.

Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.

  • Kommentar von Berger , 4142
    Völlig nachvollziehbar, wenn der Wirt einen kleinen Betrag verlangt, wenn ausschliesslich das Klo benutz wird...........
    Antworten anwählen um auf den Kommentar zu antworten
  • Kommentar von Gabriela Nehme , Winterthur
    Wenn ich mal dringend muss und keine öffentliche Toilette verfügbar ist, gehe ich in ein Restaurant, frage, ob ich zur Toilette darf und lege bereits bei der Frage einen Franken auf den Tresen. Stets sagen die Wirte, dass ich darf, und nicht selten wollen sie dann das Geld gar nicht, weil sie sehen, dass ich bereit bin, auch was dafür zu geben. Man muss halt auch bereit sein, zu geben, und nicht immer nur zu fordern.
    Antworten anwählen um auf den Kommentar zu antworten
  • Kommentar von Denis Malcolm , Basel
    Gleichwohl ist es arg böse, jemandem die Verrichtung der Notdurft zu verweigern. Einen Preis zu verlangen wäre hingegen in Ordnung.
    Antworten anwählen um auf den Kommentar zu antworten