Zum Inhalt springen

Header

Ein Mann hält einen Schlüsselbund in der Hand
Legende: Was tun, wenn ich verreisen will? Xavier Pfarrer darf die Schlüssel dem Hauswart geben. Colourbox
Inhalt

Mietrecht Wie oft muss ich Wohnungsbesichtigungen dulden?

Xavier Pfarrer hat seine Wohnung gekündigt. Vor dem Zügelstress will er in die Ferien. Das passt dem Vermieter nicht. Ein Mieter sei von Gesetezes wegen verpflichtet, die Wohnung wöchentlich für Besichtigungen zur Verfügung zu stellen. «Stimmt das?», möchte Xavier Pfarrer wissen.

Xavier Pfarrer hat seine Wohnung gekündigt und wird Ende Juni ausziehen. Weil er auf einen ordentlichen Termin gekündigt hat, muss der Vermieter einen Nachmieter finden. «Ich habe der Verwaltung in der letzten Zeit pro Woche zwei Besichtigen angeboten, insgesamt fünf Termine», schreibt Xavier Pfarrer. Doch nur zum letzten Besichtigungstermin erschien ein Interessent.

Vor dem Zügelstress hat Xavier Pfarrer zwei Wochen Ferien gebucht. Damit ist sein Vermieter nicht einverstanden. Es hätten sich weitere Interessenten gemeldet. Ein Mieter sei von Gesetzes wegen verpflichtet, die Wohnung wöchentlich für Besichtigungen zur Verfügung zu stellen.

«Muss ich wirklich Besichtigungen anbieten, bis ein Nachmieter gefunden ist?», möchte Xavier Pfarrer von «Espresso» wissen. «Und was soll ich tun, wenn ich für eine Zeit lang weg bin?»

Der Vermieter darf die Wohnung besichtigen...

Laut Obligationenrecht muss ein Mieter dem Vermieter gestatten, die Wohnung zu besichtigen, soweit dies für den Unterhalt, den Verkauf oder die Wiedervermietungnotwendig ist (Art. 257h OR).

Der Vermieter muss seine Besuche allerdings zwei bis drei Tage im Voraus ankündigen und auf den Mieter Rücksicht nehmen. Nicht im Gesetz steht, wie oft nun ein Mieter seine Wohnung Mietinteressenten zeigen muss.

In der Regel sind ein bis zwei Besichtigungstermine pro Woche angemessen. Will der Vermieter die Wohnung mehreren Interessenten zeigen,so muss er sie mit Rücksicht auf den Mieter in kleine Gruppen einteilen.

... muss aber Rücksicht auf den Mieter nehmen

Vor dieser Rechtslage muss Xavier Pfarrer Besichtigungen dulden. Allerdings kann der Vermieter nicht von ihm verlangen, dass er seine Ferien verschiebt.

Der Mieter muss bei einer Besichtigung nämlich nicht selber anwesend sein. Er kann den Schlüssel beim Nachbarn deponieren oder beim Hauswart.

Alle Rechtsfragen

Box aufklappen Box zuklappen
Alle Rechtsfragen

Die Rechtsexpertin Gabriela Baumgartner beantwortet jeden Donnerstag in «Espresso» eine Rechtsfrage. Hier geht es zu den bisherigen Antworten.
Falls auch Sie eine Frage haben, schreiben Sie uns.

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen

1 Kommentar

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Liselotte Freuler , Frauenfeld
    Vermieterin: Frage, was mache ich wenn die Mieterin eine Woche abwesend ist und niemandem den Schlüssel gegeben hat. (Weil die Mieterin immer selber dabei sein will).Anfang Woche bekomme ich ein telefon von einem Intressenten, um die Wohnung zu besichtigen. Was unternehme ich, oder wie gehe ich vor? Freudliche Grüsse L. Freuler