Zum Inhalt springen

Header

Video
Silikon-Backformen im Test: Gute Produkte bereits ab zehn Franken
Aus Kassensturz vom 23.04.2019.
abspielen
Inhalt

Produkte verbessert Silikon-Backformen bestehen den Härtetest

Entwarnung nach Labortest: Backformen aus Silikon geben wenig Substanzen ans Backwerk ab.

Vor dem Hitzetest zerschneidet das Labor die Formen in kleine Stücke und erhitzt sie anschliessend vier Stunden lang bei 200 Grad. Vor und nach dem Backen werden die Teilchen gewogen. Der Gewichtsunterschied zeigt, wie viele Silikonbestandteile sich in der Hitze verflüchtigt haben.

Bei hohen Temperaturen können flüchtige Bestandteile in den Teig übergehen. Das war lange ein Problem: 2013 schickte «Kassensturz» schon einmal Silikon-Backformen ins Labor.

«Kassensturz»-Test aus dem Jahr 2013

Markante Verbesserung

Damals lag fast die Hälfte der Produkte nah beim oder über dem Grenzwert. Die gesundheitlichen Folgen sind bis heute nur wenig erforscht. Deshalb gelten für das Material strenge gesetzliche Vorgaben. Überhaupt sollte von Kochgeschirr möglichst kein Material ins Essen übergehen.

Jetzt, sechs Jahre später, halten im Test von «Kassensturz» und «K-Tipp» alle zwölf getesteten Backformen die Grenzwerte ein.

Testtabelle

Testtabelle

Hier geht es zu den detaillierten Testresultaten.

Zwei Backformen sind «sehr gut»

Um ganz sicher zu gehen, sollte man neu gekaufte Backformen aus Silikon «tempern». Das heisst: Bei 200 Grad während vier Stunden im Backofen erhitzen. So gast der grosse Teil der flüchtigen Stoffe aus, bevor sie mit dem Teig in Berührung kommen.

Gesamthaft mit den anderen Testkriterien – Stabilität, Tauglichkeit für Geschirrspüler und Antihaftfähigkeit – schliessen zwei Backformen «sehr gut» ab: Testsieger ist Cucina & Tavola von Migros mit den Mini-Cakes (Gesamtnote 5,9). Und Pavonidea Herzli im 2er-Set (5,7) von Betty Bossi. Die Backware löst sich am besten aus dieser Form.

Mickey-Mouse-Kopf als Kuchen.
Legende: Mit ein wenig Kreativität lassen sich mit Backformen schöne Kunstwerke kreieren. SRF

Auch günstige sind «gut»

Alle Formen im Test sind zumindest «genügend». Bei den Herzchen von Depot (4,2) und der Mickey-Mouse-Form von Scrap Cooking (4,4) bleiben wenige Kuchenrückstände kleben. Aber alle Produkte zeigen sich gut geeignet für den Geschirrspüler. Sie überstehen 50 Spülgänge ohne Schaden.

Eine «gute» Backform gibt es bei Aldi schon für zehn Franken: Crofton Mini für sechs kleine Gugelhöpfe erzielt Note 5,0. Ebenfalls gut sind Piggy Collection von Silicone Zone, eingekauft bei Brack.ch, und Mini-Cake von Betty Bossi.

Jetzt auch auf Youtube

Jetzt auch auf Youtube

Einen Test verpasst? Die «Kassensturz»-Tests, Link öffnet in einem neuen Fenster gibt’s jetzt auch auf Youtube. Immer aktuell.

Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Wir haben Ihren Kommentar erhalten und werden ihn nach Prüfung freischalten.

Einen Kommentar schreiben

verfügbar sind noch 500 Zeichen

Mit dem Absenden dieses Kommentars stimme ich der Netiquette von srf.ch zu.

Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.

Es wurden noch keine Kommentare erfasst. Schreiben Sie den ersten Kommentar.