Zum Inhalt springen

Header

Smart E-Bike
Legende: Eines der Besten im Test: Das Smart E-Bike. PD
Inhalt

Testsieger Einige E-Bikes sind mangelhaft

10 E-Bikes mit Motoren-Unterstützung bis 25 Stundenkilometer hat das Deutsche Magazin «Öko-Test» prüfen lassen. Fazit: Jedes Zweite ist mangelhaft. Und: Qualität ist noch immer teuer.

E-Bikes sind im Trend: Die Verkaufszahlen steigen stark. Weil deren Elektromotoren, Steuerung und Akkus noch stark in Entwicklung sind, bewegt sich das Angebot dauernd.

Der Praxis-Test der Deutschen Prüfer ist darum ernüchternd: Jedes zweite Velo bekam das Urteil «mangelhaft». Der Grund: Die Belastungen auf Rahmen, Räder und Gabel sind beträchtlich höher als bei einem normalen Velo. Viele Felgen und Rahmen gingen zu Bruch.

Folgende Kriterien wurden geprüft:

  • Fahren 48%
  • Qualität 24%
  • Kennzeichnung 8%
  • Inhaltsstoffe 20%

Diese Velos hatten die Nase vorn:

Kalkhoff Impuls 8C von «Derby Cycle»
Preis: 1999 €, Ersatz-Akku: 599€*
Test-Urteil: gut

E-Bike von «Smart»
Preis: 3450 Fr., Ersatz-Akku: 799 Fr.
Test-Urteil: gut

Flyer «C5 Deluxe HS11» 26«, 36Volt
Preis: 2690 Fr., Ersatz-Akku: 645 Fr.
Test-Urteil: genügend

Premio E Wave 28» von «Pegasus»
Preis: 1999 €, Ersatz-Akku: 599 €*
Test-Urteil: genügend

Schweizer Test zeigt: Auch günstige sind gut sein

«Kassensturz» und Velojournal haben im Frühling 2011 ebenfalls E-Bikes der Klasse «Tretunterstützung bis 25 km/h» getestet. Damals wurden 13 andere, in der Schweiz erhältliche Modelle im Labor und auf der Strasse geprüft. Das Fazit war: Auch zwei günstige Modelle konnten mithalten.

Video
Auch günstige E-Bikes sind gut im Rennen
Aus Kassensturz vom 31.05.2011.
abspielen

* Günstigster Preis im Internet (Stand 22.02.2013)
Quelle: Öko-Test www.oekotest.de, Link öffnet in einem neuen Fenster - Ausgabe 3/2013

Alle Tests

Box aufklappen Box zuklappen
Alle Tests

Alle Tests, Degustationen und Testsieger von «Kassensturz» auf «Tests» oder von A bis Z.

Links

Box aufklappen Box zuklappen
Links

Schnelle E-Bikes mit Tretunterstützung über 25 km/h wurden letztes Jahr getestet: Grosse Differenzen bei schnellen E-Bikes

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen

7 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Wir haben Ihren Kommentar erhalten und werden ihn nach Prüfung freischalten.

Einen Kommentar schreiben

verfügbar sind noch 500 Zeichen

Mit dem Absenden dieses Kommentars stimme ich der Netiquette von srf.ch zu.

Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.

  • Kommentar von Kurt Müller , Chalfont St Peter UK
    Ich denke, es geht um E-Fahrräder, die bis zu 25 km/h (also Kilometer pro Stunde) und nicht Stundenkilometer Geschwindigkeit erreichen.
    Antworten anwählen um auf den Kommentar zu antworten
    1. Antwort von Patrick K , Bern
      Der Beitrag ist zwar alt aber trotzdem Herr Müller: Das (2.) n in Stundenkilometer ist ein Fugenelement und keine Pluralendung, also Kilo­meter in Be­zug auf die Stun­de. Stundenkilometer ist ein De­ter­minativ­komposi­tum wie zum Bespiel auch das Wort Sonnentage ...SonneN?
    2. Antwort von Peter Koller , Erlangen (D)
      Tut mir leid, Herr Patrick K., Herr Müller hat recht: Stundenkilometer würde in der Physik/Technik "Stunden x Kilometer" bedeuten, ähnlich wie der Begriff für das Drehmoment "Nm", also "Newton x Meter" ist. D.h. 25km/h bedeutet "25 km pro Stunde" - Stundenkilometer gibt es nicht - leider!
    3. Antwort von Werner von Allmen , 3634
      Und es ist umgangssprachlich doch korrekt, wie der Duden darlegt. Die Fachwelt lehnt den Begriff ab, wie von Herrn Koller beschrieben, aber allgemein wird er eben verwendet.
  • Kommentar von Dieter A. Hanhart , 4057 Basel
    In ihrem Test vermisse ich neben all den E-Bikes das BionX-System. Dieses System kann man grundsätzlich auf jedes beliebige Velo montieren.
    Antworten anwählen um auf den Kommentar zu antworten
    1. Antwort von Peter Loosli , Luzern
      Schon........, sofern der Rahmen stabil genug ist. In der Regel sind aber immer die Kettenstreben zu schwach für zusätzliche 250W Unterstützung. Zum Test; "Öko Test" ist keine Referenz in diesem Fachbereich und daher die Resultate sekundär.
    2. Antwort von smart Center , Zürich
      Das BionX-System finden Sie im smart E-Bike somit ist auch dieses vertreten.