Zum Inhalt springen

Header

Audio
Die Zahlungsfrist startet erst ab Rechnungserhalt
Aus Espresso vom 15.02.2021.
abspielen. Laufzeit 03:26 Minuten.
Inhalt

«Espresso Aha!» Verkürzt eine verspätet eingetroffene Rechnung die Zahlungsfrist?

Falls überhaupt eine Zahlungsfrist gewährt wird, beginnt diese mit Erhalt der Rechnung zu laufen.

Eine Hörerin des SRF-Konsumentenmagazin «Espresso» beobachtet, zum Beispiel bei der Krankenkasse, dass das Rechnungsdatum bereits weit zurückliegt, wenn sie die Rechnung im Briefkasten hat. Verkürzt sich dadurch auch die Zahlungsfrist? «Manchmal bleiben mir gerade noch zwei Tage, bei einer Zahlungsfrist von 10 Tagen.»

Es gibt kein gesetzliches Recht auf Zahlungsfrist

SRF-Rechtsexpertin Gabriela Baumgartner klärt auf: «Das Gesetz kennt keine Zahlungsfristen. Grundsätzlich gilt: Ware oder Dienstleistung gegen Geld. Räumt ein Anbieter eine Zahlungsfrist ein, ist das ein Entgegenkommen. Bei Rechnungen verbreitet sind Fristen von zehn oder dreissig Tagen. Möglich sind auch kürzere oder längere Fristen.»

«Espresso Aha!»

«Espresso Aha!»

Jeden Montag beantworten wir in der Rubrik «Espresso Aha!» eine Frage aus dem Publikum. Haben auch Sie eine? Senden Sie sie uns!

Zahlungsfrist beginnt ab Erhalt der Rechnung zu laufen

Massgebend ist das Empfangsdatum der Rechnung. Beispiel: Zahlbar innert zehn Tagen bedeutet, dass man ab Erhalt der Rechnung zehn Tage Zeit hat, um sie zu bezahlen. Wenn das Rechnungsdatum mehrere Tage vom Empfangsdatum abweicht, ist es ratsam, dem Unternehmen oder Dienstleister eine entsprechende Mail zu machen. Und auch zu schreiben, dass man die Rechnung nun innerhalb der nächsten zehn oder dreissig Tage – je nach Frist – die Rechnung begleichen werde.

Espresso, 25.01.2021, 8.13 Uhr

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen

8 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Wir haben Ihren Kommentar erhalten und werden ihn nach Prüfung freischalten.

Einen Kommentar schreiben

verfügbar sind noch 500 Zeichen

Mit dem Absenden dieses Kommentars stimme ich der Netiquette von srf.ch zu.

Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.

  • Kommentar von August Meier  (And007)
    Schade dass immer noch so viele Rechnungssteller, Rechnungen auf Papier verschicken. Elektronisch auf die Bank und man kann gemütlich durchklicken und bei Bedarf das Datum ändern oder die Rechnung zurückweisen (bitte nicht mit LSV verwechseln). Bei der elektronischen Rechnung ist es sehr selten das die Zahlungsfrist verkürzt ist und es wird auch nichts automatisch einfach bezahlt.
    Antworten anwählen um auf den Kommentar zu antworten
  • Kommentar von Rebecca Erroughi  (Rebecca)
    Und was ist die Rechtsgrundlage für die Aussage, dass die Zahlungsfrist erst ab Rechnungserhalt beginnt zu laufen? Das wäre noch interessant :)
    Antworten anwählen um auf den Kommentar zu antworten
    1. Antwort von Redaktion «Espresso» (SRF)
      @Rebecca Erroughi: Im Obligationen gibt es keine Regelungen zu Rechnungen. Es gelten die in solchen Fällen üblichen allgemeinen Rechtsgrundsätze.
  • Kommentar von Sibylle Keller-Meier  (Sibylle Keller-Meier)
    Haben schon die Mahnungen, vor der eigentlichen Rechnungen erhalten :-) Die Mahngebühren sind teilweise schon total überrissen, bei einer zweiten verstehe ich es noch.
    Antworten anwählen um auf den Kommentar zu antworten