«Big Business» im Weltall – wie sich die Raumfahrt verändert

  • Dienstag, 10. Oktober 2017, 9:02 Uhr
Sendetermine
  • Erste Ausstrahlung:
    • Dienstag, 10. Oktober 2017, 9:02 Uhr, Radio SRF 2 Kultur
  • Wiederholung:
    • Dienstag, 10. Oktober 2017, 18:03 Uhr, Radio SRF 2 Kultur

Schwerreiche Unternehmer wollen die Raumfahrt für Touristen und Geschäftsleute öffnen – mit neuartigen Raketen, die sie entwickeln. Auch die anlaufende Produktion von Billig-Satelliten zeigt: Die kommerzielle Raumfahrt erlebt einen Boom. Was geschieht da gerade und was kommt noch auf uns zu?

Jahrzehntelang war die Raumfahrt eine rein staatliche Angelegenheit. Doch zunehmend steigen auch Privatunternehmen ins Weltraumgeschäft ein. Sie entwickeln mehrfach verwendbare Raketen und Satelliten aus Massenfabrikation.

Die Raumfahrt soll billiger werden und damit kommerziell attraktiver als heute. «Zahlbare Raumflüge für die Massen», das ist zwar heute noch Science Fiction. Doch die ersten Satelliten im Multipack gibt es schon und 2018 soll die erste «Satelliten-Mega-Konstellation» im Erdorbit kreisen, hunderte gleichzeitig. Damit stellen sich auch alte Probleme wie Weltraumschrott neu, und neue Konfikte um die Nutzung des «New Space» sind vorprogrammiert.

Beiträge

Autor/in: Anita Vonmont, Dirk Lorenzen, Moderation: Hansjörg Schultz, Redaktion: Theresa Beyer