Der Franken, der Euro und die Währungskrise

  • Freitag, 16. September 2011, 9:06 Uhr
Sendetermine
  • Erste Ausstrahlung:
    • Freitag, 16. September 2011, 9:06 Uhr, DRS 2
  • Wiederholung:
    • Freitag, 16. September 2011, 18:30 Uhr, DRS 2
    • Freitag, 16. September 2011, 23:33 Uhr, DRS 4 News
    • Samstag, 17. September 2011, 2:33 Uhr, DRS 4 News

Währungspolitisch steht Europa momentan Kopf. Die ewige Griechenland-Krise und schwächelnde EU-Länder wie Spanien und Italien haben den 1999 eingeführten Euro ins Wanken gebracht.

Bildlegende: Keystone

Entsprechend wurde bis zur Intervention der Schweizer Nationalbank SNB der viel zu harte Schweizer Franken so krass überbewertet, dass die Exportwirtschaft genauso in Gefahr geriet wie die Tourismusbranche.

Wie stark ist nun der Franken an den Euro gekoppelt? Wie lange gibt es den Euro-Raum noch? Wohin steuert die Währungskrise?

Es diskutieren der UNCTAD-Direktor Heiner Flassbeck (Genf) und der Wirtschaftsprofessor Peter Bernholz (Basel).

Redaktion: Hansjörg Schultz