Der Partisan aus Plettenberg: Carl Schmitt, Staatsrechtler

  • Donnerstag, 11. Juli 2013, 9:06 Uhr
Sendetermine
  • Erste Ausstrahlung:
    • Donnerstag, 11. Juli 2013, 9:06 Uhr, Radio SRF 2 Kultur
  • Wiederholung:
    • Donnerstag, 11. Juli 2013, 18:30 Uhr, Radio SRF 2 Kultur

Er zählt zu den umstrittensten politischen Denkern des 20. Jahrhunderts. Heute vor 125 Jahren wurde der Staatsrechtler Carl Schmitt geboren. Seine Schriften inspirierten die RAF ebenso wie die Bush-Regierung.

Carl Schmitt als Student im Jahr 1912.
Bildlegende: Carl Schmitt als Student im Jahr 1912. Wikipedia

Er war Antisemit, Parteimitglied der NSDAP und seine Schriften erzielten Wirkung, auch nach dem zweiten Weltkrieg. Carl Schmitt, der am 11. Juli 125 Jahre alt geworden wäre, engagierte sich für die Nationalsozialisten, deren Herrschaft er juristisch legitimierte.

In der Nachkriegszeit zog er sich in seine Heimat Plettenberg im Sauerland zurück und spielte offiziell keine Rolle. Aber Schmitts «Theorie der Partisanen» inspirierte die RAF in ihrem Kampf gegen die Bundesrepublik. Und nicht nur in den USA glauben Kritiker, dass die Strategen der Bush-Regierung sich bei Schmitts Schriften Handlungsanweisungen für den Krieg gegen den Terror holten.

Autor/in: Stefan Osterhaus